Jeff Sutherland – Die Scrum Revolution

Management mit der bahnbrechenden Methode der erfolgreichsten Unternehmen

Beschreibung
„Scrum“ heißt die revolutionäre Methode, die seit den 90er-Jahren große IT-Projekte zum Fliegen bringt. Und das schneller und kostengünstiger als geplant: Unternehmen, die mit Scrum arbeiten, schaffen die doppelte Arbeit in der Hälfte der Zeit. Gar nicht auszudenken, was geschähe, wenn jede Firma von dieser Methode profitieren könnte!

Genau das ist Jeff Sutherlands Mission. Als Scrum-Erfinder zeigt er in seinem neuen Standardwerk ganz normalen Unternehmen, wie sie Scrum-Teams etablieren, ihre Entwicklungsaufgaben vereinfachen und alle ihre Projekte agil, zügig und kostengünstig durchziehen.

Sprecher
Sebastian Pappenberger

Länge
7 h 22 m

Meine Meinung
Warum habe ich erst jetzt von dieser bahnbrechenden Vorgehensweise etwas gehört? Ok, vermutlich lebe ich hinter dem Mond, gleich links in einem kleinen abgeschiedenen Winkel der Unwissenheit.

Scrum. Hm. Was soll das sein? Ich kann jetzt auch gar nicht mehr genau sagen, wie ich auf Scrum aufmerksam wurde. Wahrscheinlich wurde es in einem der Hörbücher erwähnt, die ich in der letzten Zeit gehört hatte. Egal. Jedenfalls habe ich mir jetzt endlich das Hörbuch „Die Scrum Revolution“ vom Erfinder der gleichnamigen Methode Jeff Sutherland angehört und bin wirklich sehr begeistert. Ursprünglich wurde Scrum für die Softwarebranche entwickelt. Doch wie sich mittlerweile zigfach bewiesen hat, ist sie universell einsetzbar. Diese Methode ist derart genial, um Projekte – egal welcher Art – wesentlich effektiver umzusetzen, dass es einen wirklich verblüfft staunen lässt. Sei es im Privatleben, in der Bildung, in der Industrie, in der Armutsbekämpfung, in der Politik oder sonst wo. Scrum greift spürbar und hat dabei noch den absolut positiven Nebeneffekt, dass es die beteiligten Personen zufriedener und glücklicher macht. Na, wenn das mal nicht genial ist, dann weiß ich ja auch nicht.

Jeder, wirklich jeder der sich diese Methode einmal anhört, wird danach bereichert und mit vielen Anregungen und Ideen im Kopf das Hörbuch beenden.

Ich bin immer noch völlig begeistert davon und werde das Hörbuch wohl gleich nochmals hören, damit ich auch wirklich alle Feinheiten verinnerlichen kann.

Eigentlich war ich ja bisher der Meinung, dass Frank Arnold der einzig wahre und beste Hörbuchsprecher ist, wenn es sich um Sachbücher handelt. Doch nach dem Hören dieses Hörbuches muss ich meine Meinung revidieren. Auch Sebastian Pappenberger ist ein sehr, sehr guter Sprecher für Sachbücher. Beiden kann man stundenlang zuhören, ohne dass es anstrengend wird. Doch, diesen Namen werde ich mir merken.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Jeff Sutherland – Die Scrum Revolution

Jeffrey Archer – Winter eines Lebens (Die Clifton Saga 7)

Beschreibung

Das große Finale der Clifton-Saga!

Für die Cliftons und Barringtons kommt die Zeit, in der sich die verschlungenen Wege der beiden Familien und Generationen zum letzten Mal kreuzen. Während Giles Barrington die finstere Wahrheit über seine Frau Karin erfährt, scheinen Harry und Emma Clifton am Gipfel ihrer Karrieren zu stehen. Doch dann melden sich alte Feinde zurück und das Spiel des Schicksals kommt zum tragischen Finale…

Ein großes Epos braucht eine große Stimme – Erich Räuker wird diesem Anspruch mehr als gerecht.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Erich Räuker

Länge
14 h 22 m

Meine Meinung
Beim letzten Teil der faszinierenden Clifton Saga hatte ich zugegebenermaßen anfangs etwas Probleme, Spaß am Zuhören zu finden. Der Einstieg in Teil 7 war zwar sehr genial und überraschend, doch dann folgte – zumindest für mich – eine echte Durststrecke. Denn hier ging es hauptsächlich um diesen nicht gerade sympathischen Meller und schlimmer noch um diese unsägliche Person Virginia. Nun, sie hätte ich nun wirklich nicht gebraucht. Es gab hier zwar auch sehr gute und auch überraschende Wendungen, doch ich mochte die zwei noch nie, und hätte viel lieber mehr von Harry und Emma erfahren.

Das Warten lohnt sich aber auf jeden Fall. Denn sind die beiden anderen Personen erst einmal „abgehandelt“ konzentriert sich der Roman voll und ganz auf Harry und Emma und den Rest der großen Familie. Abgesehen von den üblichen Themen Finanzen und Politik, kommt hier im letzten Teil der private und sehr persönliche Part der Familie nicht zu kurz.

Ich fand das Ende hochdramatisch und es kam für mich echt überraschend, hätte ich doch wirklich nicht damit gerechnet, dass Jeffrey Archer sich tatsächlich solch ein Ende für seine Saga ausdenken würde. Zwar ist es auch irgendwie verständlich, aber … ach, ich will hier gar nichts zu sagen.

Erich Räuker – klar – war wie immer perfekt.

Tja, und das war es nun mit den mir wirklich ans Herz gewachsenen Personen aus der Clifton-Saga. Über 7 Bände durfte ich Zeuge einer wirklich außergewöhnlichen Familiengeschichte werden. Es ist schon schwer, von all diesen Personen nun endgültig Abschied nehmen zu müssen. Doch einen kleinen Trost hat man ja ein Glück. Wird die Sehnsucht zu groß, kann man ja einfach wieder von vorne anfangen. Und das ist doch wahrlich besser als im wirklichen Leben!

Ich kann diese Serie jedem empfehlen, der

  1. gerne Serien mag,
  2. England, seine Politik und seine Finanzwirtschaft interessant findet,
  3. gerne die Protagonisten und Antagonisten in einem nicht immer fairen Kampf begleiten und mit ihnen zittern und beten möchte,
  4. gerne interessanten und kurzweiligen und vor allem immer spannenden Beschreibungen und Entwicklungen verfolgen möchte  und
  5. der nicht sofort komplett wahnsinnig wird, wenn jeder Band mit einem furchtbar knallharten Cliffhanger endet.

Letzteres ist aber jetzt nicht mehr ganz so tragisch, da mittlerweile ja alle Bände erschienen sind. Ich hingegen musste mich immer Monate gedulden, bis ich endlich weiter hören konnte. Das grenzte schon an Folter.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Jeffrey Archer – Winter eines Lebens (Die Clifton-Saga 7)

Siehe auch:

Die Clifton-Saga:

Kain und Abel:

Andere:

 

 

Blake Crouch – Dark Matter: Der Zeitenläufer

Beschreibung
Liebe durch alle Dimensionen des Universums.

„Bist du glücklich?“ Das sind die letzten Worte, die Jason Dessen hört, bevor ihn ein maskierter Mann niederschlägt. Als er wieder zu sich kommt, begrüßt ihn ein Fremder mit den Worten: „Willkommen zurück, alter Freund.“ Denn Jason ist in der Tat zurückgekehrt – doch nicht in sein eigenes Leben, sondern eines, das hätte sein können. Seine Frau hat er nie geheiratet, sein Sohn wurde nie geboren. Und Jason ist kein einfacher College-Professor, sondern ein gefeierter Wissenschaftler. Doch ist diese Welt real? Und was will er wirklich vom Leben: Liebe oder Erfolg? Auf der Suche nach einer Antwort begibt sich Jason auf eine gefährliche Reise durch Zeit und Raum, die ihn am Ende auch mit den dunklen Abgründen seiner eigenen Seele konfrontieren wird…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Florian Lukas, Karoline Schuch

Länge
9 h 59 m

Meine Meinung
Wow. Endlich mal wieder ein Hörbuch für meine Bestenliste. Diese Geschichte fesselte mich wirklich von Anfang bis Ende und ich wollte gar nicht mehr aufhören, zu hören. Da kam es gelegen, dass ich es zu Beginn eines Wochenendes angefangen hatte.

Jason ist ein glücklicher Mann, er hat eine tolle Frau und einen klasse Sohn. Alles läuft gut, auch mit seiner Stelle als Physikprofessor am College ist er zufrieden. Klar, er hätte auch eine Laufbahn als Wissenschaftler einschlagen können und somit viel Ruhm und Ehre ernten könnten, doch er entschied sich für Frau und Kind. Er ist zufrieden mit seiner Entscheidung.

Doch eines Abends wird er gekidnappt und in eine Welt katapultiert, die nicht seine ist. Es ist die Welt, in der er gelandet wäre, wenn er sich damals gegen Frau und Kind entschieden hätte und als Wissenschaftler gearbeitet hätte. Doch er will nichts sehnlicher, als seine Familie zurück.

Und hier wird es dann so richtig herrlich abgedreht. Denn der Wissenschaftler Jason hat einen Cubus entwickelt, mit dessen Hilfe man in verschiedene Welten reisen kann. Also quasi ein Multiversum. Und es ist gar nicht so einfach, seine eigene Welt wiederzufinden. Zu wenn mit jeder Entscheidung, die man in seinem Leben trifft, weitere Jasons entstehen, die sich anders entschieden haben. Ich fand diese Vorstellung sehr genial und ich dachte daraufhin auf so einige Entscheidungen in meinem Leben zurück und was daraus hätte entstehen können.

Eigentlich würde der Titel Weltenläufer oder Dimensionenläufer besser passen, als Zeitenläufer. Aber ich will ja nicht kleinlich sein 😉

Den Sprecher fand ich anfangs etwas ungeübt. Doch das legt sich ganz schnell während der Geschichte. Am Ende dachte ich sogar, dass er sehr gut die Person Jason Dessen vertonte. Auch Karoline Schuch hat mir in der Rolle von Daniela sehr gut gefallen.

Kurz, ich bin rundum begeistert von diesem Hörbuch, weshalb es auch ab jetzt meine Bestenliste bereichert.

s5g5h

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Blake Crouch – Dark Matter: Der Zeitenläufer

Siehe auch:

B. A. Paris – Saving Grace: Bis dein Tod uns scheidet

saving-graceBeschreibung
Manchmal ist die perfekte Ehe in Wahrheit die reinste Hölle.

Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar: Sie ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Er sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt niemals zu? Warum umgibt ein hoher Zaun ihr wunderschönes Haus? Wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer an ihrer Seite…

Mitreißend gelesen von Christiane Marx.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Christiane Marx

Länge
8 h 54 m

Meine Meinung
Grace ist eine hübsche, alleinstehende Frau, die ihre Schwester Millie, die mit dem Downsyndrom geboren wurde, über alles liebt.
Eines Tages lernt sie im Park den gutaussehenden, ebenfalls alleinstehenden Jack kennen. Er scheint keinerlei Berührungsängste oder Vorbehalte ihrer Schwester gegenüber zu haben.
Schnell sind die beiden ein glückliches Paar. Alles scheint perfekt. Die Hochzeit findet kurze Zeit später statt, doch in der Hochzeitsnacht verschwindet Graces neu angetrauter Ehemann aus dem Hotelzimmer. Hm. Erste Zweifel an der Idylle entstehen. Am nächsten Tag reisen sie nach Bangkok auf ihre Hochzeitsreise. Und der Albtraum nimmt seinen Lauf.

Jack erweist sich als alles andere als ein liebender Mann. Er ist ein ausgewachsener Psychopath, dem es eine immense Freude bereitet, Grace zu quälen und sie gefangen zu halten. Und ihr jegliche Kontaktmöglichkeit zur Außenwelt zu nehmen.

Geschickt und äußert manipulativ täuscht er ihren Freundeskreis. Die beiden gaukeln allen eine heile Welt vor. Denn sein eigentliches Opfer ist nicht Grace. Sie ist nur das Mittel zum Zweck. Sein eigentliches Ziel ist die kranke Schwester von Grace. Und er freut sich höllisch darauf, Millie die Hölle auf Erden zu bereiten. Kann Grace ihre geliebte Schwester vor diesem Psychopathen schützen? Wie soll sie das in ihrer Gefangenschaft nur schaffen?

Ob es ihr gelingt, erfährst du hier natürlich nicht. Dazu musst du durch diesen Albtraum natürlich selbst hindurch. Doch eins ist gewiss: Es lohnt sich, all die Qualen auf sich zu nehmen.

Dieses Hörbuch ist keine leichte Kost. Ganz und gar nicht. Die Story ist beklemmend ohne Ende und wird im Verlauf der Geschichte immer spannender. Man muss jedoch auch sehr aufpassen. Denn es gibt einige Zeitsprünge von der Vergangenheit zurück in die Gegenwart. Darauf sollte man Acht geben, sonst könnte man etwas verwirrt sein.

Christiane Marx als Sprecherin fand ich sehr gut und passend gewählt für die Protagonistin Grace.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: B. A. Paris – Saving Grace: Bis dein Tod uns scheidet

Peter James – Mörderische Obsession: Der achte Fall für Roy Grace

Mörderische ObsessionBeschreibung
Für Gaia Lafayette ist es die Rolle ihres Lebens, für ihren Agenten sein bisher größter Coup. Für die Stadt Brighton sind die Dreharbeiten vor Ort ein Publikumsmagnet. Nur für einen ist es die Hölle: Für Detective Superintendent Roy Grace. Er soll die Schauspielerin beschützen, denn ein Stalker verfolgt sie hartnäckig. Schon einmal hat er sie nur knapp verfehlt. Wird es ihm gelingen, ein zweites Mal in ihre Nähe zu kommen?

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Hans Jürgen Stockerl

Länge
13 h 50 m

Meine Meinung
3 Jahre sind nun vergangen, dass ich den letzten Peter James-Krimi gehört habe. Somit freute ich mich natürlich darauf, da ich ihn als Schriftsteller in Erinnerung habe, der (fast immer) spannende Geschichten zu Papier bringt.

Hier in dieser Geschichte geht es um einen Filmdreh in Brighton mit einer der angesagtesten Film-Diven der Zeit: Gaia Lafayette. War zu erwarten, dass ich mir mit diesem Thema zunächst ziemlich schwer tat, da ich den Hype und die stellenweise Hysterie um Schauspieler oder Sänger noch nie richtig verstanden habe oder nachvollziehbar fand. Nun gut, ich wollte aber unbedingt den neuesten Krimi hören, also musste ich da durch. Circa die erste Hälfte des Buches fand ich somit erwartungsgemäß anstrengend für mich, da mich die Thematik halt einfach nicht wirklich interessierte und packen konnte. Doch kaum war ich über die Hälfte weg, konnte ich die Stöpsel nicht mehr aus den Ohren nehmen. Denn hier wurde es dann richtig spannend und entwickelte sich zu einer rasenden Story, bei der es um Leben und Tod ging. Somit wurde ich für die – für meinen Geschmack – sehr langatmige erste Hälfte vollauf belohnt und alle etwaigen Zweifel, ob ich überhaupt weiter hören sollte, wurden mit einem Male weggewischt.

Den Showdown fast am Ende fand ich auch äußerst genial umgesetzt. Jedoch hatte ich leichte Schwierigkeiten mir bildlich vorzustellen, wie das nun wirklich von Statten ging. Aber das fand ich nur nebensächlich, denn ich zitterte allgewaltig mit dem Protagonisten mit.

Doch es gibt auch einiges, was ich hier zu bemängeln habe. In der ersten Hälfte wurden viele „Räubergeschichten“ – wie mein Babbi sie nannte, als er ca. eine halbe Stunde meiner aktuellen Story lauschte – erzählt. Für meinen Geschmack hat das alles nur noch weiter in die Länge getrieben und hatte zu dem eigentlichen Plot recht wenig beigetragen. Nach dem Showdown wurde dies dann kurzerhand (aber ein Glück nur kurz) weitergeführt. Ich empfand das mehr störend als abwechslungsreich und frage mich auch, was das sollte. Ok, klar, es wird eine weitere Story mit dem sympathischen Roy Grace geben. Doch vielleicht hätte es auch einen eleganteren Weg gegeben, um dies kundzutun.

Auch die hier und da eingestreuten Hinweise auf seine vor 10 Jahren spurlos verschwundene Frau fand ich dubios. Ok, vermutlich wird das nächste Buch dies mehr in den Vordergrund stellen. Vermutlich war es einfach nur etwas ungeschickt eingestreut – ich empfand jedenfalls auch dieses Thema als unnötig aufgepeppt – vor allem …  nein, das will ich nun doch nicht verraten.

Ich habe lange überlegt, ob ich der Story an sich 3 oder 4 Pingus geben soll. Ich habe mich letztendlich dann doch für die bessere Wertung entschieden, da – wenn man über meine Kritikpunkte „weghört“ – eine doch ziemlich gute Story übrig bleibt, die sich wirklich lohnt, gehört zu werden. Sicherlich sind die wenigsten derart ablehnend gegenüber Filme und Showgehabe wie ich das bin. Wer Filme liebt und Stars vergöttert, wird meine Kritikpunkte vermutlich schwer nachvollziehen können – verständlicherweise. Das sollte also niemanden davon abhalten, diesen Krimi zu hören!

Hans Jürgen Stockerl als Sprecher fand ich wieder gut anzuhören aber nicht hervorragend. Somit bekommt auch er ziemlich gute 4 Pingus.

s4g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Peter James – Mörderische Obsession

Siehe auch:

John Katzenbach – Der Psychiater

Der PsychiaterBeschreibung
Timothy Warner, Spitzname „Moth“, 24 Jahre alt, studiert Geschichte an der University of Miami – und hat ein Problem. Genauer gesagt: ein Alkoholproblem. Jetzt ist er seit hundert Tagen „clean“, doch das hat er nur mit Hilfe seines Onkels Ed geschafft, eines prominenten Psychiaters, der so etwas wie Moths Rettungsanker ist. Als Ed tot in seiner Praxis aufgefunden wird, stürzt Moth ins Bodenlose. Doch eines ist ihm klar: Niemals war dies ein Suizid, auch wenn die Polizei noch so sehr davon überzeugt ist. Moths neuer Halt im Leben wird es, den Mörder zu stellen…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Uve Teschner

Länge
14 h 39 m

Meine Meinung
Diese Geschichte fängt eigentlich recht gemütlich an. Ok, mal abgesehen davon, dass Moths Onkel Ed tot in seiner Praxis aufgefunden wird. Moth glaubt keine Sekunde, dass sein Onkel sich umgebracht hat. Doch die Polizei kann er nicht davon überzeugen, dass es ein Mord gewesen sein muss. Also versucht er selbst, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Und bald befindet er sich mitten drin in einer spannenden Mörderjagd.

Im ersten Teil brauchte ich noch viel Geduld, denn es passierte eigentlich recht wenig. Hier wurde sehr viel Augenmerk auf die Personenbeschreibung gelegt, was natürlich nicht uninteressant war, aber eben auch keinen mächtigen Spannungsbogen erzeugte. Ab der zweiten Hälfte wurde es dann schon „actionreicher“. Obwohl Action hier wohl eher der falsche Begriff ist. Doch das Tempo zog gnadenlos an, bis zum fulminanten Ende, welches ich wirklich grandios fand.

Katzenbach versteht es sehr gut, zu erzählen und zu erzählen und man selbst hört einfach zu und nimmt alles in sich auf. An die hervorragende Leistung von „Der Sumpf“ oder „Das Tribunal“ reicht es zwar meiner Meinung nach nicht heran. Doch trotzdem ist es ein absolut empfehlenswerter Thriller.

Uve Teschner als Sprecher, na, was soll ich zu ihm noch sagen? Er ist einfach große Klasse.

s5g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: John Katzenbach – Der Psychiater

Siehe auch:

Rebecca Gablé – Jonah – Das Imperium (Der König der purpurnen Stadt 3)

Jonah 3Beschreibung
London 1348. Jonah Durham hat Intrigen, zerstörerische Kriege und Schicksalsschläge überwunden. Sein mit List und Vorsicht aufgebautes Handelsimperium floriert. Nun will er auch die letzten Sprossen seines Aufstiegs erklimmen – mächtige Ämter im Königreich winken. Nur sein ältester Sohn Lukas bereitet ihm Sorgen. Er weigert sich, in die Fußstapfen zu treten und Jonahs Vermächtnis weiterzuführen. Doch all das wird bedeutungslos, als in den engen Gassen Londons die Pest ausbricht. Gemeinsam mit Pater Ashe versucht Jonah verzweifelt, die Seuche zu bekämpfen. Denn der Schwarze Tod macht auch vor seiner Familie keinen Halt. Im Kampf gegen die Pest bemerkt Jonah nicht, dass sich hinter seinem Rücken eine hinterlistige Intrige zusammenbraut. Wem kann er noch vertrauen?

„Jonah – Das Imperium“ ist das große Finale der grandiosen Hörspieladaption von Rebecca Gablés „Der König der purpurnen Stadt“. Das Epos um den Aufstieg von Jonah Durham zum mächtigsten Tuchhändler des englischen Königreichs wurde von Audible Entertainment als ungekürzte Hörspiel-Trilogie produziert und von Oliver Rohrbecks Lauscherlounge fulminant in Szene gesetzt. Neben monumentaler Soundkulisse und eigens komponierter Musik erwecken 70 fantastische Sprecher das mittelalterliche England zum Leben.

Neben Erzähler Detlef Bierstedt gehören u. a. Timmo Niesner, Dorette Hugo, Oliver Siebeck, Uve Teschner, Elena Wilms, Norman Matt, Nicolas Artajo, Greta Galisch, Erich Räuker, Michael Iwannek, Ulrike Stürzbecher, Vera Teltz, Britta Steffenhagen und Stefan Kaminski zum eindrucksvollen Ensemble.

Diese ungekürzte Hörspiel-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Diverse -> Hörspiel (siehe oben)

Länge
7 h 07 m

Meine Meinung
Der perfekte Abschluss einer Geschichte! Wie auch schon von Teil 1 und Teil 2 bin ich nun auch von diesem letzten Teil restlos begeistert. Jonah hat wieder einige schwierige Hürden zu bewältigen. Dieses Mal hat er es jedoch nicht „nur“ mit einzelnen Feinden und Neidern zu tun, dieses Mal tobt die Pest im Lande und er muss einige derbe Verluste in seinem Freundeskreis verkraften. Schafft er es bei all diesen herben Rückschlägen, seine Pläne zu verwirklichen? Ich verrate es natürlich nicht – will ja keinem die Spannung nehmen.

Mir hat die komplette Produktion sehr, sehr gut gefallen. Kurzweilig, spannend aufbereitet und von allen Sprechern und Toningenieuren, und wer sonst noch alles bei solch einem Hörspiel mitwirkt, haben Bestleistungen gezeigt und die Story zu einem wahren Hörerlebnis gemacht. Stellenweise fühlte man sich in die Zeit zurückversetzt, als ob man alles selbst miterleben würde. Toll. Und die knapp 29 Stunden Kompletthörspielzeit vergingen im Nu.

Von mir gibt es für diesen Teil und für „Der König der purpurnen Stadt“ insgesamt eine ganz klare Hörempfehlung.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Rebecca Gablé – Jonah – Das Imperium (Der König der purpurnen Stadt 3)

Siehe auch: