Fredrik Backman – Kleine Stadt der großen Träume

Beschreibung
Eine kleine Stadt. Ein großer Traum.

Wer glaubt noch an Björnstad? Es liegt viel zu weit hinter den dunklen Wäldern im Norden. Doch die Menschen hier halten zusammen. Und sie teilen eine Leidenschaft, die sie wieder mit Stolz erfüllen könnte. Die den Rest der Welt an Björnstad erinnern könnte. Vielleicht sogar Arbeitsplätze bringen, eine Zukunft. Deshalb liegen alle Träume und Hoffnungen nun auf den Schultern ein paar junger Menschen aus Björnstad. Noch ahnt niemand in der Stadt, dass sich die Gemeinschaft über Nacht für immer verändern wird.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Heikko Deutschmann

Länge
15 h 14 m

Meine Meinung
Anfangs fand ich die Geschichte ziemlich öde. Denn es geht um Eishockey. Eigentlich ausschließlich um Eishockey. Das ist sicherlich ganz toll, wenn man diesen Sport liebt, doch zu dieser Kategorie gehöre ich nicht. Mir ist Eishockey schlicht und ergreifend egal. Ja, und das ging mir lange so. Ich war schon kurz davor, das Hörbuch abzubrechen, als dann doch etwas außergewöhnliches geschah. Und schon wollte ich nicht mehr abbrechen.

Ganz im Gegenteil. Vielmehr wollte ich unbedingt wissen, wie es denn nun weitergehen würde. Denn dass das Geschehene eine Katastrophe war, daran besteht kein Zweifel. Mein Durchhaltevermögen wurde absolut belohnt. Denn diese zunächst für mich recht langweilige Story fesselte mich zunehmends. Doch nicht nur die Geschichte an sich, auch die einzelnen Protagonisten, deren Charaktere alle sehr gut und menschlich nachvollziehbar geschildert wurden, wuchsen mir zunehmend ans Herz. Kurz: Am Ende hatte ich die ganze kleine Eishockeystadt lieben gelernt, auch wenn ich niemals dort leben wollen würde.

Besonders gut hat mir gefallen, wie die Protagonisten sich im Laufe der Geschichte entwickelten, wie sie mit Schicksalen, Rückschlägen und anderen Katastrophen umgingen. Es ist eine Geschichte, die das echte Leben nicht besser hätte schreiben können.

Heikko Deutschmann fand ich in jeder Minute sehr passend für die Geschichte. Er hat die großen und kleinen Träume und auch die Verzweiflung und Hilflosigkeit perfekt gesprochen.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Fredrik Backman – Kleine Stadt der großen Träumen

Siehe auch:

Fredrik Backman – Ein Mann namens Ove

Ein Mann namens OveBeschreibung
Ove ist der Nachbar aus der Hölle: Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde, schreibt Falschparker auf, räumt Fahrräder an ihren Platz und prüft die Mülltrennung. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein viel zu großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr in seinem Leben. Doch als nebenan eine junge Familie einzieht, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet, beginnt eine so komische wie herzerwärmende Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben.

Sprecher
Heikko Deutschmann

Länge
10 hh 38 m

Meine Meinung
Ein neues Hörbuch für meine Bestenliste. Der Mann namens Ove ist so ein liebenswerter Knochen, ich muss schon wieder schmunzeln, wenn ich an ihn denke. Ove ist der Mann, der im Viertel für Ordnung sorgt. Es gibt strikte Regeln, an die sich jeder zu halten hat. Wenn nicht, wird er zurecht gestutzt. Auf seinem vermeintlich letzten morgendlichen Kontrollgang durchs Viertel räumt er alles an seinen vorgesehenen Platz. Und dann will er sich einfach nur noch umbringen.

Doch dann nieten ihm seine neuen Nachbarn beim Einparkversuch seinen Briefkasten um! Ja ist es denn die Möglichkeit! Natürlich muss er gleich raus und den neuen Nachbarn kräftig den Kopf waschen! Denn erstens darf man im Viertel kein Auto fahren und zweitens darf man auch nicht die Briefkästen seiner Nachbarn umfahren! Und so beginnt eine herrliche Freundschaft, die zunächst nur einseitig ist. Denn die neue Familie schließt den alten Griesgram sehr schnell in ihr Herz und lässt ihn einfach nicht in Ruhe. Immer wieder „stören“ sie ihn bei seinen erneuten Versuchen, sich das Leben zu nehmen. Als er dann auch noch ungewollt zu einem Katzenbesitzer wird, konnte ich mich nicht mehr einkriegen vor lachen. Die Szenen, wie er von nun an mit der Katze seine Kontrollgänge macht, sind einfach herrlich beschrieben.

Die ganze Geschichte ist äußerst kurzweilig und unterhaltsam. Ständig passiert etwas anderes. Überhaupt ist das ganze Hörbuch eine Wonne für die Seele und macht einfach nur unheimlich viel Spaß, zuzuhören.

Heikko Deutschmann als Sprecher passte mit seiner dunklen Stimme sehr gut zur Geschichte.

s5g5h

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Fredrik Backman – Ein Mann namens Ove

Siehe auch: