Ivar Leon Menger – Plan B

Beschreibung
Ein junger Student plant den perfekten Mord. Dafür hat er alles bis in das kleinste Detail vorbereitet und zum Beweis seiner Genialität in der kompletten Wohnung Videokameras installiert. Doch dann trifft sein Opfer ein und alles läuft plötzlich völlig anders geplant…Ein spannendes Psycho-Kammerspiel von Thriller-Autor Ivar Leon Menger mit Starbesetzung!

.

Sprecher
Hans-Werner Bussinger, Simon Jäger, Gerrit Schmidt-Foß, u. a.

Länge
63 Minuten

Meine Meinung
Eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von Hörspielen. Meist sind mir da zu viele Geräusche und zu viel Musik. So auch hier stellenweise. Aber die Geschichte, die hier erzählt wurde, die fand ich ja mal bombastisch gut. Sehr genial wurde hier ein Plan ausgetüftelt, bei dem man sehr schnell denkt: oh Mist, der Schuss ging aber gewaltig nach hinten los. Doch ist das wirklich so? Wie löst sich das Ganze zum Schluss auf? Also ich fand es mehr als überraschend und einen wirklich sehr guten Plan B.

Die Sprecher – na, es war die Crème de la Crème versammelt! Durch die Bank weg sehr gute Arbeit.

Fazit: absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Ivar Leon Menger – Plan B

Siehe auch:

Monster 1983:

Ghostbox:

Sonstiges:

 

James W. Nichol – Ausgesetzt

Beschreibung
Neben einer Landstraße in Ontario wird ein dreijähriger Junge ausgesetzt. Seine Mutter flüstert ihm noch zu, sich an einem Zaun gut festzuhalten – doch sie kehrt nie zurück. Mit neunzehn weiß Walker Devereaux immer noch nicht, wer er eigentlich ist. Außer einem Foto von zwei Mädchen und dem Brief eines Teenagers, die man damals in seiner Jackentasche fand, hat er keine Anhaltspunkte. Aber er gibt nicht auf. Walker will das Rätsel um seine Familie lösen – und kreuzt den Weg eines mörderischen Psychopathen.

Sprecher
Normann Matt, Gerrit Schmidt Foss, Tobias Meister, Viktoria Sturm, u. a.

Länge
625 Minuten

Meine Meinung
Ein Thriller der sich wie Kaugummi zieht? So etwas mag ich ja gar nicht. Aber genau so empfand ich diesen Thriller. Meiner Meinung nach kam erst bei der 7. von 8 CDs Spannung auf, vorher tröpfelte diese Story einfach nur so vor sich hin.

Der Autor hat es auch nicht geschafft, mir die Geschichte und seine Protagonisten so zu verkaufen, dass es mich wirklich interessiert hätte – sehr oft habe ich mit dem Gedanken gespielt, das Hörbuch einfach abzubrechen, da es mich einfach nicht fesseln konnte.

Die Personen fand ich auch wenig klar ausgearbeitet. Wahrscheinlich lag es auch daran, dass ich mich einfach nicht mit ihnen „verbünden“ und mit ihnen mitfiebern konnte. Und die Freundin von Walker – Christa – ging mir ja sowas von auf die Nerven! Wenn sie nicht an seine Sache glaubt, warum macht sie dann mit? Bis weit über die Hälfte hat sie immer nur gegen Walkers Gedankengänge geredet, das nervte ziemlich.

Wenn ich mir dann die Auflösung der ganzen Story anschaue, dann ist das zwar ganz ok, aber insgesamt würde ich dieses Buch wohl eher nicht weiter empfehlen. Meinen Geschmack hat es jedenfalls nicht getroffen.

Fazit: naja