Michelle Obama – Becoming: Meine Geschichte

Beschreibung
Die intime, kraftvolle und inspirierende Autobiografie der ehemaligen First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika.

Mit ihrem bedeutsamen und erfüllten Leben wurde Michelle Obama zu einer der überzeugendsten und beeindruckendsten Frauen der Gegenwart. Als First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika war sie die erste Afro-Amerikanerin in dieser Position und trug in dieser Rolle maßgeblich dazu bei, das wohl gastfreundlichste und offenste Weiße Haus in der Geschichte des Landes zu schaffen. Gleichzeitig wurde sie zu einer mächtigen Fürsprecherin für Frauen und Mädchen in den USA und in der ganzen Welt, trieb in der Familienpolitik den dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem gesünderen und aktiveren Leben voran, und stärkte ihrem Ehemann den Rücken, während dieser Amerika durch einige der schmerzlichsten Momente des Landes führte. Ganz nebenbei zeigte sie uns auch ein paar Moves für die Tanzfläche, glänzte beim „Carpool Karaoke“ und schaffte es außerdem, zwei bodenständige Töchter zu erziehen – mitten im gnadenlosen Blitzlichtgewitter der Medien.

Ihre Autobiografie ist nachdenklich und gleichzeitig voller fesselnder Geschichten. Michelle Obama nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der Person gemacht haben, die sie heute ist – von ihrer Kindheit an der South Side von Chicago über ihre Jahre als Anwältin und leitende Angestellte, in denen sie das Muttersein mit dem Beruf vereinbaren musste, bis hin zu ihrer Zeit in der berühmtesten Adresse der Welt. Gnadenlos ehrlich und mit flottem Witz schreibt sie sowohl über ihre großen Erfolge als auch über ihre Enttäuschungen, privat wie öffentlich. Sie erzählt ihre ureigene Lebensgeschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art. Warmherzig, weise und unverblümt, sind „BECOMING“ die ungewöhnlich intimen Erinnerungen einer Frau mit Herz und Substanz, einer Frau, die den Erwartungen, die an sie gestellt wurden, beharrlich getrotzt hat – und deren Geschichte uns dazu ermutigt, es ihr nachzutun.

Sprecher
Katrin Fröhlich

Länge
18 h 41 m

Meine Meinung
Knapp 19 Stunden wollen erst einmal gehört sein. Michelle Obama, ehemalige First Lady, beschreibt in ihrer Biografie ihr Leben. Manchmal findet auch Barack Erwähnung. Später hin dann öfter.

Doch anfangs erzählt sie stundenlang von ihrer Kindheit, von bald jeder Schulklasse, die sie besucht hat, die kleinen Erfolge, die sie hier hatte. Puh, das fand ich schon anstrengend. Andererseits hat dies natürlich aber auch einen Eindruck ihrer Strebsamkeit vermittelt, die sie von klein auf verfolgte.

Ihr Erwachsenenleben fand ich dann schon wesentlich interessanter. Wie sie z. B. ihren Mann kennengelernt hat. Doch Hauptaugenmerk bleibt auch hier die Familie. Warum auch nicht, ist ja ihre Biografie und nicht die ihres Mannes.

Sie ist eine durchaus bemerkenswerte Frau, die eigene Überzeugungen hat und diese auch versucht, umzusetzen. Doch nicht nur für sich, sondern für alle Frauen, Andersfarbige und sonstige Benachteiligte auf dieser Welt.

Die Aufzählung, was Barack und sie während seiner Präsidentschaft alles erreicht haben, ist eine nette Erinnerung an all die Vorteile, die Barack für die Amis erkämpft hat. Jedoch finden seine – meiner Meinung nach – schlechten Entscheidungen keinerlei Erwähnung. Und doch wird einem dann nochmals bewusster, welch großen Abstieg die USA mit ihrem jetzigen Präsidenten gewählt haben.

Ob man diese Biografie gelesen/gehört haben muss? Hm, sie ist durchaus stellenweise sehr  interessant. Doch ich muss gestehen, dass ich etwas anderes erwartet hatte. Was genau, weiß ich selbst nicht. Eventuell hat mich hier gestört, dass sie hier den Leitspruch: „Tue Gutes und erzähle davon“ äußerst ausgeprägt befolgt hat. Jedoch bin ich nicht so der Fan dieses Spruches / dieser Einstellung.

Doch eines ist nach wie vor klar: Ich finde Michelle Obama eine tolle Frau, die doch bitte so weitermachen soll, wie bisher.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Michelle Obama – Becoming: Meine Geschichte

Michael J. Sullivan – Zeitfuge

ZeitfugeBeschreibung
Für Ellis Rogers kommt die Diagnose wie ein Schock: Er hat nur noch ein paar Monate zu leben. Nachdem er sein Leben lang auf Nummer sicher gegangen ist, setzt Rogers jetzt alles auf eine Karte – denn in seiner Garage hat er eine Zeitmaschine gebaut. Sein Plan: In die Zukunft reisen, um dort nach einem Mittel gegen seine Krankheit zu suchen.

Doch als die Maschine tatsächlich funktioniert, katapultiert sie Rogers in eine Zeit, die mit unserer Gegenwart nichts mehr zu tun zu haben scheint.

Sprecher
Mark Bremer

Länge
11 h 35 m (ungekürzt)

Meine Meinung
Ellis hat nichts mehr zu verlieren. Als er die Diagnose: Unheilbar krank erhält, aktiviert er seine selbst gebastelte Zeitmaschine und startet in eine ungewisse Zukunft. Doch anstatt 200 Jahre in die Zukunft zu reisen, wie eigentlich geplant, landet Ellis über 2000 Jahre in der Zukunft. Diese Welt hat nichts mehr mit der uns bekannten Welt zu tun. Somit muss er sich zunächst einmal zurecht finden, was gar nicht so einfach ist. Zu da er recht schnell Zeuge eines Überfalls wird. Und wenn ich das jetzt gerade so lese, was ich eben geschrieben habe, hat sich doch nicht alles geändert. Überfälle gibt es immer noch. Allerdings sind diese recht selten und somit ein wahres Ereignis.

Ellis wird als Held in der neuen Gemeinschaft aufgenommen. Die „Menschen“ leben nicht mehr auf der Erde, sondern haben sich eine Welt unter der Oberfläche geschaffen. Der Fortschritt ist enorm. Nichts scheint unmöglich. Doch mehr will ich von dieser neuen Welt nicht erzählen.

Ich fand dieses Hörbuch sehr interessant. Die Phantasie des Autors kannte schier keine Grenzen, auch wenn er die Figuren in manchen Dingen dann doch wieder wie Menschen aus der heutigen Zeit agieren ließ. Dies fand ich einen besonders guten Kontrast zu dem was möglich wäre mit all den neuen Errungenschaften und eben dem, was man letztendlich daraus macht.

Ich wurde über die elfeinhalb Stunden bestens unterhalten, wozu nicht zuletzt Mark Bremer als Hörbuchsprecher beitrug. Er hat diese Geschichte ganz fantastisch gesprochen. Nicht zu aufdringlich aber auch nicht zu zurückhaltend. Das war der perfekte Ton für diese abwechslungsreiche Story.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Michael J. Sullivan – Zeitfuge

 

Giulia Enders – Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ

Darm mit CharmeBeschreibung
Explizit vom Darm zu sprechen, ist weitestgehend tabu. Dabei hat dieses Organ einen Orden verdient! Mit gesunder Darmflora können wir Übergewicht, Allergien und Alzheimer die Stirn bieten. Doch warum gerät dieses komplexe Gebilde manchmal aus der Balance? Wie beeinflusst es unsere Psyche?

Science-Slam-Gewinnerin Giulia Enders verrät klug und humorvoll, warum man am Darm einfach nicht vorbeikommt…

Sprecher
Giulia Enders

Länge
3 h 49 m

Meine Meinung
Darm mit Charme – gestern habe ich mir das Hörbuch heruntergeladen und gestern habe ich das Hörbuch auch in einem Rutsch durchgehört. Ich bin nun mächtig beeindruckt von meinem Darm und seinen Bewohnern und vor allem habe ich viel gelacht beim Lauschen der Lektüre. Ist wirklich lustig und charmant erzählt und erklärt und vor allem sehr interessant und lehrreich. Mit vielen anschaulichen Methaphern werden hier einige Vorgänge im menschlichen Körper erklärt, so dass auch ein Laie dieses komplizierte Thema und die ausgeklügelten Vorgänge im Darm durchaus verstehen kann.

Ich hätte nie gedacht, dass der Darm z. B. auch Auswirkungen auf die Psyche haben könnte. Überhaupt hätte ich nicht gedacht, dass der Darm so ein großer Herrscher im menschlichen Körper ist. Ich muss gestehen, den Stellenwert des Darms im ganzen menschlichen Gefüge habe ich mächtig unterschätzt. Klar kennt man den Spruch: Du bist, was du isst. Aber nach der Lektüre dieses Hörbuches versteht man auch warum!

Sehr schön fand ich auch, dass aufgrund neuester Forschungsergebnisse Thor Heyerdahls Vermutung, dass Polynesien von Peru aus entdeckt wurde, bestätigt werden konnten. Alles aufgrund von kleinen Darmbakterien. Ok, Thor Heyerdahl hat es ja schon mit der Kon-Tiki bewiesen, aber schön, wenn es dann nochmals bestätigt wird. Schade nur, dass Heyerdahl 2003 gestorben ist und dieses somit nicht mehr erlebt hat. Er hätte sich bestimmt sehr gefreut.

Darm mit Charme – dieser Titel passt perfekt zu diesem Sachbuch. Denn nicht nur der Schreibstil kommt äußerst locker daher, auch das Organ, um das es geht, hat bei mir nun einen höheren Stellenwert erhalten. Und ja, der Darm verhält sich ja schon ab und an sehr charmant seinem „Eigner“ gegenüber.

Giulia Enders, die dieses Buch geschrieben hat, hat es auch selbst vorgetragen und das absolut bravourös. Denn sie hat eine angenehme Stimme und hat diesem eigentlichen Tabu-Thema eine sehr charmante und entspannte Note aufgesetzt. Ein Sachbuch, das sich in einem sehr modernen Gewand präsentiert. Nichts da mit staubtrocken und todlangweilig. Dieses Sachbuch macht einfach Spaß.

Ich denke, ich werde es in naher Zukunft nochmals hören, da hier wirklich sehr viele Informationen präsentiert und auch sehr viele gute Tipps gegeben werden.

Dieses Hörbuch kommt auf meine Bestenliste.

s5g5h

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Giulia Enders – Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ

Dietrich Grönemeyer – Mensch bleiben

High-Tech und Herz – eine liebevolle Medizin ist keine Utopie

Beschreibung
Dietrich Grönemeyer ist einer der renommiertesten Ärzte Deutschlands und Vater der Mikrotherapie. Sein Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer für eine liebevolle Medizin zwischen High-Tech und Naturheilkunde. Ein funktionierendes Gesundheitssystem stellt den Menschen, den Patienten, in den Mittelpunkt – und darum geht es Grönemeyer.

Sprecher
Dietrich Grönemeyer

Länge
296 Minuten

Meine Meinung
Lieber Gesundheitsminister, liebe Ärzte,
hört euch dieses Hörbuch an! Und übernehmt die wirklich sehr guten Vorschläge, Ideen und Visionen von Dietrich Grönemeyer. Die letzten 2 Monate waren für mich gesundheitlich nicht so gut. Erst eine Blinddarm-OP, dann Probleme mit den Bandscheiben in der Halswirbelsäule. Und was ich dabei erleben musste, war alles andere als zufriedenstellend. Bei der Blinddarmentzündung musste ich zunächst regelrecht betteln und erst eine Eigendiagnose präsentieren, bevor ich überhaupt zu meinem Hausarzt kommen durfte, wurde dann mit einer Überweisung ins Krankenhaus zu Fuß wieder nach Hause geschickt.
Bei den Problemen mit der Bandscheibe und furchtbaren Schmerzen wurde ich beim Hausarzt direkt abgewiesen – sie seien schon voll für heute – und mit einer Überweisung zum Orthopäden wieder weggeschickt. Die 6. orthopädische Praxis war dann endlich bereit, sich meiner anzunehmen.
Eine gute ärztliche Versorgung stelle ich mir anders vor.
Gruß
Eine von vielen

Nun aber zurück zum Buch.

Dass Dietrich Grönemeyer Arzt mit Leib und Seele ist, merkt man sofort. Er war maßgeblich an neuen Entwicklungen beteiligt, die die Strapazen für die Patienten wesentlich verringern. Auch hält er nicht verbissen an der Schulmedizin fest, sondern plädiert ganz klar für einen ganzheitlichen Ansatz.

Er präsentiert in diesem Buch auch die unsinnigen Entscheidungen, was eine Krankenkasse übernimmt und was nicht und belegt dies auch mit Zahlen. Wenn man sich das anhört, kann man eigentlich nur noch den Kopf schütteln, ob dieser Planlosigkeit.

Auch erfährt man von Behandlungsmöglichkeiten, von denen vielleicht noch nicht jeder etwas gehört hat. Das fand ich auch äußerst interessant.

Aber am allerwichtigsten ist die Botschaft Grönemeyers. Nämlich dass es durchaus möglich ist, Patienten liebevoll und wertschätzend zu behandeln.

Einziges Manko bei diesem Buch war der Sprecher – Grönemeyer selbst. Irgendwie haben die Grönemeyers es ja nicht so mit der deutlichen Aussprache (siehe auch sein Bruder Herbert). Das war stellenweise schon anstrengend. Normalerweise würde das auch einen Stern Abzug geben. Da ich dieses Buch aber inhaltlich so klasse fand, werde ich trotzdem die volle Sternenzahl vergeben.

„Grönemeyer for President“ – ok, nicht President aber Gesundheitsminister mit Entscheidungsgewalt – ich wäre dafür 🙂

Fazit: absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Dietrich Grönemeyer – Mensch bleiben