Yrsa Sigurðardóttir – Geisterfjord: Island-Thriller

GeisterfjordBeschreibung
Drei junge Leute aus Reykjavík planen, ein heruntergekommenes Haus in einem verlassenen Dorf in den Westfjorden Islands wieder aufzubauen; sie ahnen nicht, welche gewaltigen Ereignisse sie damit in Gang setzen.

In einer Kleinstadt am anderen Ende des Fjords ermittelt zur selben Zeit Polizistin Dagný gemeinsam mit dem Psychologen Freyr in einer Reihe von unnatürlichen Todesfällen. Welche Geheimnisse bergen die staubigen Polizeiakten aus dem vorigen Jahrhundert? Und warum hat Freyr auf einmal das Gefühl, dass sein verschollener Sohn noch am Leben sein könnte? Erst als die Verbindung zwischen diesen rätselhaften Geschehnissen sichtbar wird, enthüllt sich die grausige Wahrheit.

Dieser unheimliche und furchteinflößende Roman der isländischen Spannungskönigin beruht zum Teil auf Tatsachen.

Sprecher 
Daniel Drewes

Länge
11 h 05 m

Meine Meinung
Ich ging mit großen Erwartungen an diese Geschichte heran, hatte ich doch bisher nur sehr gute bis sehr begeisterte Rezensionen darüber gelesen. Hocherfreut war ich dann, als ich sah, dass es dieses Buch nun auch endlich als Hörbuch gibt. Klar, dass ich es mir gleich geladen hatte.

Ich lauschte. Hm. Ok. Einsame Gegend, seltsame Dinge passieren, Friedhöfe, abgebrochene Kreuze in Gärten, wo sie nichts zu suchen haben. Hm. Dunkelheit, Kälte, nicht funktionierende Handys. Hm. Ich stellte recht schnell fest, dass Gruselgeschichten für mich einfach nichts sind. Denn – sorry, wenn ich das nun so hart sage, aber – ein Besuch beim Zahnarzt gruselt mich 100 x mehr.

Mit meiner – wirklich ziemlich kurzen – Rezension möchte ich dieses Buch aber in keinster Weise schlecht reden. Denn das ist es sicherlich nicht! Aber man muss für diese Art von Geschichten einfach auch einen Zugang haben. Und den habe ich definitiv nicht, wie ich nun festgestellt habe. Schade – aber nur für mich. Denn für alle anderen, die Geistergeschichten gerne mögen, ist es sicherlich eine absolut feine Sache!

Aber immerhin habe ich mir das Buch bis zum Ende angehört und ich fand die letzte Stunde auch durchaus spannend. Daniel Drewes hat sicherlich auch dazu beigetragen, dass ich bis zum Schluss durchhielt. Denn ich fand ihn durchaus sehr passend für die Story. Aber letztendlich kann ich nur eine Bewertung von 3 Pps für die Story und 4 Pps für den Sprecher geben.

s4g3

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch:  Yrsa Sigurðardóttir – Geisterfjord: Island-Thriller

Siehe auch:

 

Stephen King – Nachtschicht

Beschreibung
Ein Kind muß seine Angst vor der Dunkelheit überwinden – sonst verliert es sie nie. Stephen King hat seine Angst nie überwunden. Er versteht es, mit ihr zu leben und Millionen Leser damit in Schrecken zu versetzen.

„Nachtschicht“ stellt eine sehr persönliche Auswahl vom Besten dar, das King je geschrieben hat. Ein Stundenbuch des Grauens: Fünf ausgewählte Kalendergeschichten, in einsamen Vigilien erzählt, mit einem programmatischen Vorwort, in dem sich der Autor zu den Altmeistern der Schauerprosa bekennt.

Sprecher
Joachim Kerzel

Länge
256 Minuten

Meine Meinung
Dieses Hörbuch ist eine kleine Sammlung von Kurzgeschichten. Als da wären:

  1. Der Lastwagen
  2. Das Schreckgespenst
  3. Der Rasenmähermann
  4. Manchmal kommen sie wieder
  5. Der Mauervorsprung

Natürlich gibt es auch ein Vorwort. Und ehrlich gesagt: das Vorwort fand ich am Besten. Die Storys waren zwar ganz „nett“, „Der Mauervorsprung“ fand ich sogar gut. Aber mir haben die Kurzgeschichten von King schon damals, als ich sie las, nicht richtig gut gefallen. Ich dachte jetzt: ok, wenn der geniale Joachim Kerzel sie liest, würden sie mir vielleicht besser gefallen. Aber nein. Joachim Kerzel hat zwar wirklich sehr gut vorgelesen, aber es ändert halt nichts an den Geschichten.

Somit kann ich nur 2 Sterne vergeben. Einen für Kerzel und einen für den Mauervorsprung. Vielleicht ja auch noch nen viertel Stern für das Vorwort. Das ergibt aber insgesamt trotzdem nur 2 Sterne.

Aber nicht unerwähnt möchte ich lassen, dass ich von Stephen King sehr viele Hörbücher sehr gut finde.

s5g2

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Stephen King – Nachtschicht

Siehe auch:

 

Oscar Wilde – Das Gespenst von Canterville

Beschreibung
Als die amerikanische Familie Otis das englische Schloss Canterville kauft, wird sie gewarnt: Ein Gespenst treibe dort seit Jahrhunderten sein Unwesen. Doch die wenig abergläubischen Amerikaner haben keine Angst vor dem Geist, sie machen sich sogar lustig über wiederkehrende Blutflecken und Kettengerassel. Das Gespenst von Canterville ist verzweifelt, niemand nimmt es mehr ernst …

.

Sprecher
Thomas Vogt

Länge
79 Minuten

Meine Meinung
Eine sehr schöne Geschichte um ein Gespenst, das in eine tiefe Depression verfällt, da ihn die neuen Hausbesitzer nicht mehr ernst nehmen und sich vor ihm nicht fürchten. Doch wie es weiter- und ausgeht, wird hier natürlich nicht verraten. Nur soviel: hach, ich fand es schön.

Fazit: empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Oscar Wilde – Das Gespenst von Canterville

Siehe auch:

Jules Vernes – Der Sturm

Beschreibung
Kurzgeschichte -> Kostenloser Download unter Jokers-Audio-Gruselgruft. (2010)

Sprecher
?

Länge
22 Minuten

.

Meine Meinung
Ja, eine ganz nette Geschichte, bei der sich einem die Haare sträuben könnten. Allerdings nicht wg. des Gruseleffekts, sondern vielmehr wegen der Kälte, die der Herr ausstrahlt.

Fazit: stars_4 empfehlenswert

Siehe auch: