Alex Rühle – Ohne Netz – Mein halbes Jahr offline

Beschreibung
Alex Rühle ist ein Netzjunkie. Als SZ-Redakteur surft er durchs Netz, wo er geht und steht. Dass das Blackberry auch am Ende der Welt noch Empfang hat, ist ihm wichtiger, als sonntags gemütlich mit der Familie zu grillen. Doch jetzt will er das größtmögliche Abenteuer: Netzentzug. Entschleunigung. Keine E-Mails, keine SMS und das bei laufendem Redaktionsbetrieb. In Tagebuchform berichtet er vom kalten Entzug, von blöden Kommentaren seiner Kollegen und steinzeitlichen Dialogen mit der Telefonauskunft.

Ein amüsantes Hörbuch voller Selbstironie und einer klaren Botschaft: Wenn das Netz aus ist, geht etwas anderes an: das eigene Gehirn.

Sprecher
Heikko Deutschmann

Länge
299 Minuten

Meine Meinung
Ich denke, jeder der oft im Internet unterwegs ist, wird sich schon einmal überlegt haben, wie es denn wohl ohne Internet wäre, oder wie man noch vor 10 Jahren eigentlich leben konnte, ohne Internet? Wo hat man denn damals seine Informationen herbekommen? Schnell kommt man zu dem Schluß, dass das Leben damals schon sehr steinzeitlich war. Aber gut gelebt hat man trotzdem, oder?!

Nichts anderes wird hier in dem Hörbuch in Tagebuchform erzählt. Er berichtet, wie es ihm tagtäglich ergeht, und dass es heute fast gar nicht mehr möglich ist, an unserem schnelllebigen Leben ohne Internet teilzuhaben.

Alex Rühle beschreibt das stellenweise recht lustig, verteufelt nichts und lobt auch nichts in den Himmel. Es ist eben einfach wie es ist: ohne Internet ist es beschwerlich, seiner täglichen Arbeit schnell genug nachzugehen. Aber etwas erstaunlich Neues habe ich dem Buch nicht entnehmen können. Nur eines ist für mich sonnenklar: ich werde solch einen Selbstversuch nie machen. Wie sollte ich mir denn sonst meine geliebten Hörbücher z. B. bei Audible herunterladen? 😉

Fazit: stars_3 ganz nett

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Val McDermid – Schlussblende

Beschreibung
Es gibt nichts Schrecklicheres, als die Wahrheit zu kennen, und niemand hört zu. Shaz Bowman ist Mitglied eines Elite-Polizeiteams, das das Verschwinden von 7  Mädchen aufklären soll. Als sie einen berühmten TV-Star verdächtigt, wird sie ausgelacht – und wenig später ermordet. Für den Profiler Tony Hill beginnt ein persönlicher Rachefeldzug, bei dem nicht klar ist, wer Jäger und wer Gejagter ist.

.

Sprecher
Diverse (-> Hörspiel)
u. a. Heikko Deutschmann, Boris Aljinovic, Florentine Lahme u. v. m.

Länge
119 Minuten

Meine Meinung
Nicht schlecht! In der kurzen Zeit hat es Val McDermid wirklich geschafft, einen wahrhaft spannenden Thriller zu präsentieren! Ein Thriller, der 2 Stunden dauert: echt klasse.

Auch die Machart des Hörspiels hat mir sehr gut gefallen. 2 Erzähler und natürlich dann die „Live-Sequenzen“, schön untermalt an den richtigen Stellen mit der richtigen Musik.

Zusammenfassend sage ich zu diesem Hörspiel: Klasse Story, klasse Umsetzung.

Fazit: absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Siehe auch:

 

Jo Nesbo – Der Fledermausmann

Beschreibung
Harry Hole, der trinkfeste Kommissar aus Oslo, wird nach Sydney geschickt, um dort den Mord an einer norwegischen Schauspielerin aufzuklären. Ihm zur Seite steht sein australischer Kollege, der Aborigine Andrew. Schnell freunden sich die beiden miteinander an. Doch schon bald müssen sie feststellen, dass der Mord an der jungen Norwegerin kein Einzelfall ist.

Scheinbar willkürlich werden blonde Frauen auf bestialische Weise erwürgt. Ist der Täter ein hasserfüllter Psychopath? Doch dann passiert ein Mord, der nicht in diese Serie passt. Da setzt Hole alles auf eine Karte. Er lässt seine Freundin Brigitta den Lockvogel spielen. Sie ist jung und sie ist blond…

Sprecher
Heikko Deutschmann

Länge
363 Minuten

Meine Meinung
Super! Das ist der erste „Harry Hole“-Krimi. Und schon im ersten Buch der Reihe hat Jo Nesbø volle Leistung gebracht. Absolut toll!

Fazit: absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
EineHörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Siehe auch:

Aus der Harry Hole-Reihe:

Andere:

 

 

Jo Nesbo – Das fünfte Zeichen

Beschreibung
Eigenbrötler, Melancholiker, brillanter Ermittler. Krimi auf die norwegische Art.

Ein Kommissar am Tiefpunkt seiner Karriere, ein Mörder, der Oslo in Angst und Schrecken versetzt, ein Zeichen, das allen ein großes Rätsel aufgibt: Auf der Jagd nach einem brutalen Frauenmörder geht Harry Hole weit über seine Grenzen hinaus…

.

Sprecher
Heikko Deutschmann

Länge
464 Minuten

Meine Meinung
Erst dachte ich: nanu, das ist dieses Mal aber leicht zu durchschauen, war schon etwas enttäuscht doch dann, ja, dann ging es erst richtig los! Und auch mit dieser Auflösung hätte ich nicht gerechnet. Das fünfte Zeichen fängt zwar etwas lahm an (so ca. die ersten 1 1/2 Stunden), doch dann wird es wieder so spannend, dass man gar nicht aufhören kann, bevor es zu Ende ist.

Fazit: absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Gehört am 30.01.2010

Siehe auch:

Aus der Harry Hole-Reihe:

Andere:

 

Jo Nesbo – Der Erlöser

Beschreibung
Zugegeben, der Osloer Kommissar Harry Hole kann sich einer gewissen Faszination nicht entziehen. Als er den Auftragskiller Stankic ins Visier genommen hat, trifft er auf einen ebenbürtigen Gegner. Der kroatische Kriegsveteran zwingt ihn in ein atemloses Duell, in einen unerbittlichen Wettlauf auf Leben und Tod.

Sprecher
Heikko Deutschmann

Länge
432 Minuten

Meine Meinung
Super spannender Krimi mit einer sehr erstaunlichen Auflösung. Da wäre ich ja nie drauf gekommen. Doch, fand ich richtig clever gemacht.

Fazit: absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Gehört am 19.01.2010

Siehe auch:

Aus der Harry Hole-Reihe:

Andere:

 

 

Frank Schätzing – [Limit]

Beschreibung
2025. In einem erbitterten Wettlauf fördern Amerikaner und Chinesen auf dem Mond Helium-3, ein Element, mit dem die Energieversorgung der Erde gesichert scheint. Zur gleichen Zeit soll Detektiv Owen Jericho in Shanghai die untergetauchte Dissidentin Yoyo ausfindig machen. Die bildschöne Chinesin ist im Besitz streng gehüteter Geheimnisse und muss um ihr Leben bangen. Was nach Routine klingt, ist der Auftakt zu einer alptraumhaften Jagd rund um den Globus – bis zum Mond, wo eine Gruppe Weltraumtouristen einer tödlichen Bedrohung ausgesetzt ist.

Sprecher
Heikko Deutschmann

Länge
1675 Minuten

Meine Meinung
Klasse Science-Fiction-Thriller! Schätzing hat herrliche Ideen, wie unsere Zukunft denn aussehen könnte. Weltraumaufzug, Kleidung aus der Sprühdose, Airbikes usw. – einfach herrlich! Auch das Thema an sich – neue Energiequelle vom Mond – fand ich klasse. Die knapp 28 Stunden hatten zwar stellenweise Längen, aber trotzdem blieb es fast immer spannend. Und auch der Humor kam nicht zu kurz. Heikko Deutschmann hat seinen Job auch gut gemacht. Doch dieses Buch hat 5 Sterne verdient.

Fazit: stars_5 absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Gehört am 09.01.2010

Siehe auch:

Arno Strobel – Magus – Die Bruderschaft

Beschreibung
»Habemus Papam!«Jubel aus Tausenden von Kehlen. Wenig später betritt das neue Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche die Loggia über dem Petersplatz. Im selben Augenblick fällt ein Schuss und der Papst sinkt tödlich getroffen zu Boden. Der Scharfschütze ist schnell festgenommen, doch weigert er sich auszusagen und verlangt statt dessen, Bischof Corsetti zu sprechen. Tags darauf betritt der Bischof ein kleines Lebensmittelgeschäft, um dort eine für ihn vom Attentäter deponierte Kiste abzuholen. Die Kiste ist schwer – und sie birgt ein noch schwerer wiegendes Geheimnis: das »Projekt Simon«. Die geheimnisvollen Tagebücher führen Corsetti auf die Spur einer mächtigen Bruderschaft, die im Verborgenen ein gefährliches Komplott gegen die katholische Kirche schmiedet.

Sprecher
Heikko Deutschmann

Länge
4 CDs

Meine Meinung
Absolut genial! Von Anfang an wird man in dieses Buch förmlich hinein gerissen, denn der gerade neu gewählte Papst wird kurz nach der Bekanntgabe erschossen. Dann wird in Rückblenden erzählt, wie es dazu kam und wer dahinter steckt. Eine geniale Geschichte um Macht, Gier und Intrigen, die aber – obwohl sie erfunden ist – gar nicht so unwahrscheinlich ist. Absolut empfehlenswert! Übrigens ist dies das Erstlingswerk von Arno Strobel, der eigentlich Informatiker ist. Er brachte es zunächst im Eigenverlag heraus und nun wurde es bereits in 7 Sprachen übersetzt und auch als Hörbuch vertont. Wie ich auf seiner Website gesehen habe, hat er mittlerweile noch ein anderes Buch veröffentlicht, ein weiteres ist in Arbeit und wird im April 2010 erscheinen. Ganz sicher werde ich mir diese Bücher noch von ihm zulegen.

Fazit: absolut empfehlenswert

Gehört am 27.11.2009

Siehe auch:

 

Steve Mosby – Der Fifty-Fifty-Killer

Beschreibung
In der Geschichte geht es um einen Mörder, der sich Paare heraussucht, diese foltert und schließlich einen der beiden umbringt und den anderen Partner am Leben lässt mit dem Bewusstsein, seinen Partner verraten und damit verloren zu haben.

Sprecher
Heikko Deutschmann und Joachim Kerzel
.

Länge
6 CDs

Meine Meinung
Die Geschichte, die auch ein Wettlauf mit der Zeit ist, ist spannend und es war nie ganz sicher, ob die Guten den Wettlauf gegen die Uhr am Schluss gewinnen werden. Auch klasse gelesen von den beiden Sprechern.

Fazit: stars_5 absolut empfehlenswert

Gehört vor dem 31.12.2008

Bernhard Schlink – Die gordische Schleife

Beschreibung
Dieser Roman erzählt von einem Anwalt namens Georg Schlink, der seine Kanzlei inKarlsruhe mit dem Leben als freier Übersetzer in Südfrankreich tauscht. Er schlägt sich mehr schlecht als recht durch, bis zu dem Tag als er durch merkwürdige Zufälle Inhaber eines Übersetzungsbüros wird, dessen Spezialgebiet Konstruktionspläne für Kampfhubschrauber ist. Er gerät in einen Strudel von Ereignissen, die ihn Freund und Feind nicht mehr voneinander unterscheiden lassen.

Sprecher
Heikko Deutschmann

Länge
6 CDs

Fazit: stars_5 absolut empfehlenswert

Gehört vor dem 01.01.2008

Antal Szerb – Reise im Mondlicht

Beschreibung
In der Eisenbahn ging noch alles gut. Aber dann, in Venedig, entdeckt Mihály die Gässchen. Mit seiner Frau Erzsi ist er nach Italien gekommen, eine Reise, die er sich lange aufgespart hat, jetzt aber aus gutem Grund zu unternehmen getraute: Denn das Paar ist auf Hochzeitsfahrt, und die kann am besten unter der Seufzerbrücke besiegelt werden. Aber Abends zieht Mihály allein durch Venedig und gerät in das Labyrinth der Gässchen, die ihn umschlingen und als anderen Menschen wieder auszuspeien scheinen.

Bereits am nächsten Tag zieht Mihály allein durch Ravenna, um sich die Mosaiken anzusehen, “denn jetzt wusste er schon, dass er mit Erzsi vieles nicht teilen konnte”. Die Mosaiken hatte er sich zuvor zusammen mit seiner Jungendliebe Eva in einem Bildband betrachtet und spätestens jetzt wird dem Leser klar, warum der Protagonist von Reise im Mondlicht bisher nicht nach Italien gekommen ist. Denn diese Entdeckungsfahrt durch die antiken Kulturen war seiner großen Liebe vorbehalten gewesen, die offenbar Erzsi doch nicht gewesen ist. Als ihm dann noch ein alter Freund nachreist, um ihn mit seiner Vergangenheit zu konfrontieren und er seine junge Frau am Bahnhof symbolischerweise “aus den Augen verliert”, wird Mihálys Italienreise endgültig zu einem Trip in die eigene, rebellische Jugend: Ein Trip, bei dem er auf der Suche nach Eva wie besinnungslos durch das vom Mond beschienene nächtliche Rom gerissen wird.

Sprecher
Heikko Deutschmann

Länge
5 CDs

Meine Meinung
Sehr schöner Roman um einen Mann, der seine Frau auf der Zugfahrt verliert.

Fazit: stars_5 absolut empfehlenswert

Gehört vor dem 01.01.2008