David Eagleman – The Brain: Die Geschichte von dir

Beschreibung
Die Hirnforschung macht rasante Fortschritte, aber nur selten treten wir einen Schritt zurück und fragen uns, was es heißt, ein Lebewesen und Mensch zu sein. Der renommierte Neurowissenschaftler David Eagleman nimmt uns mit auf die Reise durch das Gewirr aus Milliarden von Hirnzellen und Billionen von Synapsen – und zu uns selbst.

Sprecher
Helge Heynold

Länge
5 h 12 m

Meine Meinung
Klasse! Dieses Sachbuch hat mir so richtig gut gefallen. Der Autor berichtet hier von vielen Tests, die erstaunliche Ergebnisse zu Tage bringen. Ok,  den ein oder anderen Test kannte ich schon aus anderen Büchern. Aber trotzdem ist es immer wieder faszinierend, den Testergebnissen zu lauschen. Unglaublich, was man damit alles herausfinden kann.

Es kommt nicht von ungefähr, wenn gesagt wird, dass das Umfeld durchaus für die Entwicklung eines Kindes sehr beeinflussend ist. Auch das ist leicht verständlich und sehr einleuchtend beschrieben, erklärt und anhand von Beispielen belegt.

Dieses Hörbuch kann ich nur empfehlen. Denn es ist für jeden verständlich geschrieben und dem Sprecher Helge Heynold kann man auch sehr gut zuhören. Und der Inhalt ist einfach äußerst interessant.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: David Eagleman – The Brain: Die Geschichte von dir

Siehe auch:

Und auch:

Morten Brask – Das perfekte Leben des William Sidis

das-perfekte-leben-des-william-sidisBeschreibung
Die Presse feierte ihn als „intelligentesten Menschen aller Zeiten“, er galt als Beweis für das unerschöpfliche Potential des menschlichen Gehirns: William Sidis, 1898 bis 1944, war ein Wunderkind und ein Star. Im Alter von 18 Monaten liest er die „New York Times“, mit 6 Jahren beherrscht er 10 Sprachen, mit 10 präsentiert er seine Theorie der vierten Dimension. Das sei ganz normal, behauptet sein Vater, für den Intelligenz eine Frage der strikten Erziehung ist.

Mit meisterhafter Gestaltungskraft erzählt Morten Brask von einer Zeit, die an den grenzenlosen Fortschritt glaubt, und vom tragischen Schicksal eines unverständlich intelligenten Menschen. Eine unglaubliche wahre Geschichte.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Frank Arnold

Länge
10 h 27 m

Meine Meinung
Das ist das traurigste Hörbuch, das ich seit langer, langer Zeit gehört habe. Und das schlimme dabei ist, dass es wahr ist, dass es diesen außergewöhnlichen Menschen wirklich gab!

Also nicht falsch verstehen, dass es William Sidis wirklich gab, finde ich natürlich grandios! Ich kann ihn nur bewundern und meinen Hut vor ihm ziehen. Aber ein Leben, nein, ein Leben hatte er nicht. Sein Vater Boris Sidis (ein US-amerikanischer Psychologe, Psychiater und Psychopathologe jüdisch-russischer Herkunft) hatte seine eigene Theorie entwickelt, wie man Kinder fördert. Und auf diesem Lehrplan war spielen nicht vorhanden. Selbst als kleinstes Kind war spielen überflüssig, wie der Vater meinte. Und überhaupt schadete der Umgang mit Gleichaltrigen nur seinem Sohn. Für Boris zählte nur, dass sein Sohn alles von selbst versteht durch beobachten und ausprobieren. Letzteres ist im Prinzip ja sicherlich ein sehr guter Ansatz, nur die Umsetzung fand ich gar furchtbar! Was diese Eltern dem Jungen William antaten, fand ich wirklich grausam. Nicht selten wollte ich gerade seine Mutter am liebsten wegsperren.

Selten hat mich eine Biografie derart emotional mitgenommen, wie diese Romanbiografie.

Doch ich kann hier schreiben was ich will, es wird nicht die Lektüre des Buches oder des Hörbuches ersetzen. Denn es ist sehr gut recherchiert und hervorragend zusammengesetzt zu einem rundum gelungen Portrait – auch wenn es noch so traurig ist.

Wenn man also nette Unterhaltung sucht, dann sollte man die Finger von diesem Hörbuch lassen. Doch wenn man von einem wirklich großartigen Geist mehr erfahren will, dann ist es genau das richtige Hörbuch.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Morten Brask – Das perfekte Leben des William Sidis

Andreas Gruber – Todesmärchen (Sneijder & Nemez 3)

sneijderBeschreibung
Sneijder und Nemez sind zurück! In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gitter gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel…

Achim Buch, die Stimme von Andreas Gruber im Hörverlag, schneidert sich besonders die Rolle des Profilers Maarten S. Snejider mithilfe eines hinreißenden niederländischen Akzents auf den Leib.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Achim Buch

Länge
14 h 28 m

Meine Meinung
Dies ist der dritte Teil aus der Sneijder-und-Nemez-Reihe und was soll ich sagen, auch dieser strotzt nur so vor Spannung. Und auch hier wird an Brutalität nicht gespart. Wer also zart besaitet ist, sollte besser die Finger davon lassen.

Den Aufbau der Geschichte fand ich wieder sehr gut gelungen. Weiß man anfangs natürlich überhaupt nicht, wohin diese Geschichte steuert, so wird einem nach und nach immer klarer, mit welchem perfiden Aktionsplan man es hier zu tun hat. So eine Idee muss man sich erstmal einfallen lassen. Ich fand die Idee jedenfalls sehr gut.

Sneijder glänzte auch hier wieder mit seiner Schnoddrigkeit gegenüber seinen Mitmenschen und hält sich mit Beleidigungen nicht wirklich zurück. Einzig Sabine Nemez gegenüber zeigt er ein gewisses Maß an Respekt. Aber was soll ich sagen, mir ist dieser unfreundliche und ständig Joints rauchende Maarten S. Sneijder trotzdem sympathisch – irgendwie – auf seine ganz eigene Weise. Denn im Grunde gehört er ja eindeutig zu den Guten und hat nur die Aufklärung der Morde und das Stoppen der Mordserie im Sinn. Auch wenn sein persönliches Opfer dabei sehr groß ist, so zögert er nicht, dem Ganzen möglichst zielstrebig ein Ende zu setzen. Ob es ihm gelingt?

Sneijder und Nemez fand ich wieder sehr gut beschrieben und glaubwürdig handelnd. Doch auch die anderen Personen wurden für meinen Geschmack nachvollziehbar und logisch beschrieben.

Den Spannungsbogen empfand ich in dieser Geschichte fast von Anfang sehr straff gespannt. Doch zum Ende hin ward er schier zum Bersten straffgezogen. Man sollte für dieses Hörbuch also immer etliche Stunden Zeit am Stück einplanen, denn unterbrechen kann man dieses Hörbuch an nur sehr wenigen Stellen.

„Todesmärchen“ präsentiert sich für mich als eine äußerst gelungene Fortsetzung der Reihe. Besonders hervorheben möchte ich hier die sehr gute Leistung des Sprechers Achim Buch. Ich bin zwar sicherlich kein Experte dafür, wie Holländer deutsch reden, aber sein holländischer Akzent klang in meinen Ohren sehr echt. Doch auch die anderen Szenen des Buches hat er sehr glaubhaft und angenehm vorgetragen.

Wer also ein spannendes Hörbuch sucht und nicht allzu zimperlich ist, dem kann ich dieses Hörbuch sehr empfehlen.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Andreas Gruber – Todesmärchen

Siehe auch:

Peter Wohlleben – Das Seelenleben der Tiere: Liebe, Trauer, Mitgefühl

Erstaunliche Einblicke in eine verborgene Welt

Das Seelenleben der TiereBeschreibung
Erstaunliches aus dem Tierreich.

Fürsorge bei Eichhörnchen, treue Liebe bei Kolkraben, Mitgefühl bei Waldmäusen und Trauer bei Hirschkühen – sind das nicht Gefühle, die allein dem Menschen vorbehalten sind? Der passionierte Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben lehrt uns das Staunen über die ungeahnte Gefühlswelt der Tiere. Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und anschaulicher Geschichten nimmt er uns mit in eine kaum ergründete Welt, zeigt die komplexen Verhaltensweisen der Tiere im Wald und auf dem Hof, ihr emotionales und bewusstes Leben. Und wir begreifen: Tiere sind uns näher, als wir je gedacht hätten.

Fundiert vorgetragen von dem renommierten Hörbuchsprecher Peter Kaempfe.

Sprecher
Peter Kaempfe

Länge
6 h 47 m

Meine Meinung
Hast du dich auch schon öfter einmal gefragt, was wohl gerade im Köpfchen deines Haustieres vorgeht? Also ich bin ja immer fasziniert, was meine Katze alles versteht und wie sie mich mal wieder um den Finger wickelt.

Doch hier geht es eigentlich weniger um Haustiere, obwohl es hier auch viele Beispiele aus dem eigenen Erfahrungsbereich des Försters Peter Wohlleben gibt. Doch vielmehr geht es um die wild lebenden Tiere. Klar, dass er als Förster viele Gelegenheiten hat, diese Tiere zu beobachten. Doch er berichtet nicht nur von seinen subjektiven Beobachtungen. Er belegt seine Gedanken auch mit vielen wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen. Und was hier alles ans Tageslicht rückt, fand ich mehr als faszinierend.

Wenn man nach der Lektüre dieses Buches immer noch meint, dass Tiere eben nur Tiere sind und dass sie keine Gefühle haben, dem ist dann wohl nicht mehr helfen. Denn es gibt im Tierreich sehr wohl auch Liebe, Trauer und Mitgefühl. Und es wird auch geschummelt, um einen eigenen Vorteil für sich herauszuholen. Ein schönes Beispiel möchte hier anbringen. Leider weiß ich gerade nicht mehr, bei welcher Vogelart das beobachtet wurde. Doch es geht darum: Die Vögel warnen sich gegenseitig, wenn ein Feind gesichtet wird. Dann fliegen alle auf und davon. Doch manchmal ertönt dieser Warnruf auch ohne Gefahr in Verzug. Nämlich dann, wenn der warnende Vogel besonders fette Beute erspäht hat und in Ruhe fressen möchte. Frech? Ja, das ist frech finde ich und bin begeistert von der List. Oder ein Kolkrabe, der seine gerade gefundene Beute vor dem Förster versteckt, da er vom Förster immer zu fressen bekommt und er Angst hat, dass diese Futtergabe ausbleibt, wenn er sieht, dass er bereits versorgt ist. Wie kann man dann noch daran zweifeln, dass Tiere sehr wohl denken können?

Ich fand dieses Hörbuch äußerst interessant. Hätte gestern Abend nicht Deutschland gegen Italien gespielt, hätte ich es in einem Rutsch durchgehört. Denn langweilig wird diese spannende Lektüre in keiner Minute.

Auch Peter Kaempfe als Sprecher hat mir sehr gut gefallen. Er hat eine angenehme Stimme der man stundenlang problemlos zuhören kann. Und durch seine eher zurückhaltende Vortragsweise, kam der Inhalt der gesprochenen Worte richtig gut zur Geltung. Klar, dass dieses Hörbuch auf meine Bestenliste kommt.

s5g5h

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Peter Wohlleben – Das Seelenleben der Tiere: Liebe, Trauer, Mitgefühl

Kazuaki Takano – Extinction

BExtinctioneschreibung
Auf der Jagd nach dem neuen Menschengeschlecht… Ist das Ende des Homo Sapiens gekommen?

Jonathan Yeager wird im Auftrag der amerikanischen Regierung in den Kongo geschickt. Bei einem Pygmäenstamm sei ein tödliches Virus ausgebrochen. Die Verbreitung muss mit allen Mitteln verhindert werden. Doch im Dschungel erkennt Yeager, dass es um etwas ganz anderes geht: Ein kleiner Junge, der über unglaubliche Fähigkeiten und übermenschliche Intelligenz verfügt, ist das eigentliche Ziel der Operation. Kann es sein, dass dieses Geschöpf die Zukunft der Menschheit bedroht? Yeager weigert sich, das Kind zu töten. Er setzt alles daran, den Jungen in Sicherheit zu bringen. Eine gnadenlose Jagd auf die beiden beginnt.

Sprecher
Sascha Rotermund

Länge
19 h 30 m

Meine Meinung
Kazuako Takano werde ich im Auge behalten. „Extinction“ hat mir dermaßen gut gefallen, dass ich das Hörbuch kaum ausschalten konnte. Es hat zwar einen leicht schleppenden Einstieg – aber danach kann man die Ohrenstöpsel nicht mehr aus den Ohren nehmen, so gebannt lauscht man der Story. Hier sind dermaßen viele verschiedene Themen derart gut miteinander verknüpft, hätte nicht gedacht, dass man so etwas überhaupt hinbekommen kann. Aber Takano hat dies mit einer Leichtigkeit gemacht, die überzeugt und seines Gleichen sucht.

Pharmakologie, die mittels zweier Studenten Außergewöhnliches leisten soll, Naturwissenschaft und Forschung die fasziniert, Philosophie über das Wesen des Menschen, Homo Sapiens, der auf Teufel komm raus versucht, die eigene Rasse  zu beschützen, wie Kindersoldaten rekrutiert und zu Kampfmaschinen gezüchtet werden, Kongo, Krieg, Pygmäenstamm, der eine neue Intelligenz hervorbringt, Bedrohung der Menschheit durch Evolution, Japan, Korea, Kongo, USA – um nur einige Stichpunkte zu nennen. Das alles und noch viel mehr wird in diesem Buch auf beeindruckende Art und Weise zu einer Geschichte miteinander verwoben, die einen nicht mehr los lässt und dabei in keiner Minute konstruiert wirkt.

Sascha Rotermund hat diese mitreißende Story perfekt gesprochen. Somit ergab diese grandiose Story in Verbindung mit dem genialen Sprecher Kopfkino pur. Und natürlich kommt „Extinction“ auf meine Bestenliste.

s5g5h

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Kazuaki Takano – Extinction

Siehe auch:

 

 

Jack London – Wolfsblut

WolfsblutBeschreibung
Der Abenteuerroman, der in der Zeit des Goldrauschs spielt, gilt als eines von Londons besten Werken. Es wird darin eine Beziehung zwischen Mensch und Tier beschrieben, die stärker sein kann als jeder Instinkt.

Wolfsblut, eine Mischung aus Wolf und Hund, verbringt seine ersten Lebensjahre in der Wildnis. Als er von Menschen gefunden wird, lernt er deren Welt von ihrer grausamen Seite kennen: Er wird von einem Hundekampf-Veranstalter gekauft und muss fortan um sein Überleben kämpfen. Doch als der junge Goldgräber Weedon Scott ihn rettet, weicht er nicht mehr von der Seite dieses Menschen.

Sprecher
Johannes Steck

Länge
4 h 55 m

Meine Meinung
„Wolfsblut“ war mir zwar schon lange ein Begriff, aber ich gestehe, ich wusste nicht wirklich, um was es in dieser Geschichte genau geht. Deshalb habe ich mir nun endlich einmal das Hörbuch (wenn auch gekürzt) geholt.

Ich will hier auch gar nicht viel über die Geschichte erzählen, nur soviel: eine bessere Charakterstudie habe ich wohl noch nicht gehört. Jack London beschreibt die Entwicklung des Wolfshundes von seinen Kindesbeinen an. Zunächst wie er lernt, in der Wildnis zu überleben, dann seine ersten Erlebnisse mit Menschen, dann mit einem ganz üblen Menschen, der ihn als Kampfhund hält und dann, dass es nicht nur schlechte Menschen gibt und dass er durchaus in der Lage ist, dies zu unterscheiden.

Während der gesamten Geschichte musste ich oft schwer schlucken. Denn was dem Wolfshund von den Menschen alles angetan wird – nun – da kann man  sich nur schämen, dass man selbst auch ein Mensch ist. Und man braucht auch nicht zu denken, dass diese Geschichte ja schon alt ist und dass das heute nicht mehr geschieht. Oft habe ich den Eindruck, dass wir heute noch viel schlimmer mit den Tieren umgehen und nichts, aber auch gar nichts begriffen haben. Zumindest wenn man sich manche Länder ansieht, wie sie mit Streunen umgehen. Aber das ist ein anderes Thema…

Mich hat „Wolfsblut“ vollends begeistert. So sehr sogar, dass ich den Player anschaltete und erst wieder ausmachte, als das Hörbuch fertig gehört war. Und ich gestehe, ich hatte öfters Tränen in den Augen. Nicht, weil die Geschichte so sehr auf die Tränendrüse drückte, sondern einfach aus Mitgefühl und Verständnis. Jack London hat das Wesen und das Lernen eines Wolfshundes derart toll beschrieben, dass ich einfach nur fasziniert lauschen konnte.

Na und Johannes Steck als Sprecher war dann das i-Tüpfelchen des Ganzen. Somit kann ich jedem – und damit meine ich wirklich jeden! – nur empfehlen, sich diese Geschichte anzuhören. Denn nicht nur Wolfshunde haben ein Herz und eine Seele, auch unsere Straßenhunde und -katzen und, und, und…

s5g5s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Jack London – Wolfsblut

Siehe auch: