Brian Tracy – Eat that frog

Beschreibung
Es gibt ein altes amerikanisches Sprichwort „Eat the Frog“, das in etwa besagt: Wenn man morgens nach dem Aufstehen als erstes eine lebenden Frosch verspeist, kann man beruhigt durch den Tag gehen und darauf vertrauen, dass das das Schlimmste war, was einem an diesem Tag passieren konnte. Im übertragenen Sinn: Wer jeden Tag mit der schwierigsten und wichtigsten Aufgabe beginnt und diszipliniert arbeitet, wird Erfolg haben und Meister seines Lebens sein. Dieses Hörbuch bietet eine Anleitung zu diszipliniertem und erfolgsorientiertem Handeln in 21 Schritten – von der Fokussierung auf Schlüsselfragen über die Prinzipien der Selbstmotivation bis hin zur tatsächlichen Umsetzung der eigenen Pläne.

Sprecher
Brian Tracy

Länge
3 h 04 m

Meine Meinung in Kürze
„Eat that frog“ – diesen Titel fand ich klasse und wollte wissen, was sich dahinter verbirgt. Dieses kurze Büchlein bietet erstaunlich viele gute Tipps, wie man sein Leben optimieren kann, wenn man das denn möchte. Doch nicht nur für Perfektionisten ist das interessant. Es hilft jedem, um den inneren Schweinehund leichter zu überwinden. Mir hat das sehr gut gefallen.

Den Sprecher – also den Autoren – fand ich auch richtig gut. Er hat sein Werk mit sehr viel Enthusiasmus gesprochen. Man hört so richtig, dass er seine Erkenntnisse gerne an uns Hörer weitergibt.

 

 

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Bookbeat.de. Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Brian Tracy – Eat that frog

Rolf Dobelli – Die Kunst des guten Lebens: 52 überraschende Wege zum Glück

Beschreibung
Seit der Antike haben sich Menschen immer wieder die Frage nach dem guten Leben gestellt: Wie soll ich leben? Was macht ein gutes Leben aus? Welche Rolle spielt das Schicksal? Welche Rolle spielt das Geld? Ist das gute Leben eine Sache der Einstellung oder geht es vielmehr um das Erreichen von Lebenszielen? Ist es besser, nach Glück zu streben oder Unglück zu umschiffen? Jede Generation stellt sich diese Fragen neu. Die Antworten sind im Grunde stets enttäuschend. Warum? Weil man immer auf der Suche nach dem einen Prinzip ist, dem einen Grundsatz, der einen Regel. Doch diesen heiligen Gral des einfachen Weges gibt es nicht.

Auf verschiedenen Gebieten fand in den letzten Jahrzehnten eine stille Revolution des Denkens statt. In den Wissenschaften, in der Politik, in der Medizin und in vielen anderen Bereichen hat man erkannt: Die Welt ist viel zu kompliziert, als dass wir sie mit einer großen Idee oder einer Handvoll Prinzipien erfassen könnten. Wir brauchen einen Werkzeugkasten von mentalen Modellen, um die Welt zu verstehen. Es ist an der Zeit, einen solchen Werkzeugkasten auch für das praktische Leben zusammenzustellen. Voilà. Hier finden Sie 52 gedankliche Werkzeuge, die Ihnen ein gutes Leben zwar nicht garantieren, es aber wahrscheinlicher machen.

Sprecher
Frank Stöckle

Länge
6 h 47 m

Meine Meinung
Rolf Dobelli schreibt in diesem Buch: „Es interessiert mich nicht mehr, was meine Leser von meinen Büchern denken oder ob sie ihnen gefallen“. Nun gut, wenn das so ist, muss ich ja auch kein Blatt vor den Mund nehmen. Interessiert ihn ja eh nicht – meine unbedeutende Meinung. Und da wären wir schon beim 1. Kritikpunkt: Immer und immer wieder hämmert er einem ein, dass es völlig unbedeutend ist, was man tut. Denn in 100 Jahen würde das eh keinen mehr interessieren. Letzteres ist sicherlich in den meisten Fällen richtig. Doch vielleicht interessiert es gerade jetzt einen interessierten Hörbuchhörer, der sich überlegt, dieses Hörbuch zu kaufen.

Meine Meinung dazu: Wenn du im Geld schwimmst und dir keinerlei Gedanken um deine Existenzsicherung machen musst, dann nur zu. Dann sind vielleicht die ein oder anderen recht netten Gedanken für dich dabei.

Falls du aber zu der Gesellschaftsschicht zählt, die täglich hart für ihr Geld arbeiten muss und sich nicht immer und zu jeder Zeit alles leisten kann, dann lass dir gesagt sein: Finger weg von diesem Buch! Es macht dich nur wütend und letztendlich ärgerst du dich, dein hart verdientes Geld in solch ein Werk investiert zu haben. Wie du mit solchen Tipps zu einem guten Leben kommen willst, ist mir jedenfalls schleierhaft.

Das fängt schon gleich ungefähr so an: „Ob ein Bier nun 2 Euro mehr oder weniger kostet, interessiert mich nicht mehr. Die Kurse meiner Aktien schwanken täglich wesentlich höher, also ist es unbedeutend.“ Für ihn mag das zutreffen, ich besitze nicht eine einzige Aktie. Mein Fazit: Wie der Aktienkurs schwankt, interessiert mich nicht. Ob das Bier 2 Euro mehr oder weniger kostet hingegen schon.

Eine weitere Aussage von Dobelli: „Geld macht nicht glücklich.“ Doch sein absoluter Guru – Waren Buffet – , den er ständig zitiert und für alle möglichen Gedankengänge her nimmt, scheint sein größtes Vorbild zu sein. Jeder weiß, dass Warren Buffet wirklich ein „armer Schlucker“ ist. Welch ein Zufall.

Dann noch das Beispiel mit den Bewerbern: Aus Unternehmersicht: Wenn du 100 Bewerber hast, interviewe die ersten 37 und notiere dann den Besten aus dieser Gruppe. Dann die nächsten 37 und nochmals. So wirst du den besten Arbeitnehmer finden. Ganz einfach. Da mag ja vielleicht was dran sein – das kann ich nicht beurteilen. Er hat es auch mit einer mathematischen Formel belegt: Anzahl der Bewerber durch e. Doch dann kommt wieder der Gipfel der Abgehobenheit: „Auch Sie als Bewerber schlagen viel zu schnell zu, wenn Ihnen einen Job angeboten wird.“ Seine Aussage in etwa: „Suchen Sie sich unter 10 Jobs den besten aus, lassen Sie sich Zeit bei Ihrer Entscheidung. Überstürzen Sie nichts!“ Aha. Mich würde ja interessieren, wie der Planet heißt, auf dem Herr Dobelli wohnt.

Oder dann seine Aussage: „Allgemeinbildung braucht man heute nicht mehr. Spezialisieren Sie sich auf einem Gebiet, das Sie wirklich gut können und lernen Sie hier immer mehr hinzu. Aber um Gottes willen schauen Sie nicht über den Tellerrand! Das überfordert Ihre geistige Kapazität und bringt Ihnen gar nichts.“ Weiter sagt er: „Sie sind kein Steinzeitmensch mehr, als alle ihre Äxte und Beile selbst herstellten – es keinen Beilhersteller gab, zu dem man ging, um sich ein neues Beil zu kaufen. Die Zeiten sind vorbei. Sie müssen sich spezialisieren auf Teufel komm raus – alles andere ist uninteressant. Dafür gibt es andere Spezialisten“ – man könnte auch sagen: Fachidioten.

Lieber Herr Dobelli, ein Blick über den Tellerrand würde gerade Ihnen nicht schaden. Dann würden Sie vielleicht plötzlich erkennen, dass die Welt um Sie herum anders tickt, als Sie es sich in Ihrem Schreibzimmer vorstellen mögen. Ich mal mir die Welt, wie sie mir gefällt, bei Pipi Langstrumpf geht das durch. Aber hier?

Was mich auch noch furchtbar aufregte war seine Aussage über namhafte Erfinder und deren absolute Entwertung. „Hätte er es nicht erfunden, hätte es ein anderer getan. Unsere Welt sähe heute ganz genauso aus.“ Hier hat er etliche Beispiele aufgeführt. Mit jedem Namen wurde ich entsetzter. Er banalisiert deren Entdeckungen, Erfindungen und Genialitäten zu Unwichtigkeiten, mein Gott, es scheint ihn tatsächlich zu nerven, dass man heute noch die Namen Edison und Einstein kennt. Aber er ist sich ja sicher: In 100 Jahren hat es damit auch ein Ende und keiner kennt mehr diese Namen. Also warum anstrengen? Da sei dann mal die Frage erlaubt, ob Herr Dobelli tatsächlich glaubt, dass es Einstein oder Edison darum ging, dass die Weltbevölkerung auch in 200 Jahren noch ihre Namen kennt?

Nun gut, ich könnte hier noch einige Beispiele anführen, bei denen ich nur kopfschüttelnd zuhörte. Doch eine nette Passage gab es in diesem Buch auch. Sie ist zwar nicht neu, aber etwas nettes möchte ich doch auch schreiben. Also: Zwei Abteilungen in einem Unternehmen sind sich spinnefeind und können schon bald fast nicht mehr zusammen arbeiten, was aber sehr wichtig für das Unternehmen ist. Dann tauscht man die Abteilungsleiter aus, jeder sieht jetzt einmal die Probleme der anderen Abteilung und schon kommt mehr Verständnis auf. Ja, die Schuhe der anderen. Doch auch das ist ja nun keine neue bahnbrechende Erkenntnis, sondern ein uraltes Sprichwort…

Überhaupt sind in diesem Hörbuch kaum eigene Gedankengänge zu verzeichnen. Er erzählt eigentlich nur von diesen und jenen Personen, die diese oder jene Erfahrung gemacht haben, insbesondere natürlich Warren Buffet. Er präsentiert also so gut wie nichts eigenes, alles ist nur aus den verschiedensten Büchern zusammengesucht und vorgetragen.

Wenn man in einer finanziellen Situation ist, dass man ein Ein-Millionen-Euro-Projekt (seine Aussage: er sollte eine Biografie schreiben) ablehnen kann, weil es einem zu anstrengend ist und man aus seinem Kompetenzbereich heraustreten und mal über den Tellerrand hinausschauen müsste, dann freut mich das wirklich für denjenigen. Wenn man aber ein Buch auf den Markt bringt und es nicht kenntlich macht, dass es lediglich für die oberen 10.000 der Bevölkerung vielleicht hier und da ein paar neue Anregungen gibt, dann finde ich das gelinde gesagt unverschämt, anmaßend und egozentrisch. Doch ein Glück interessiert das alles Herrn Dobelli ja nicht mehr. So what?

Mich hingegen interessieren ab nun auch Herrn Dobellis Gedankenergüsse nicht mehr. Ganz sicher werde ich mir kein weiteres Hörbuch von ihm anhören. Ich bin nur froh, dass ich dieses Hörbuch nicht gekauft habe, sondern dass ich es geschenkt bekommen habe. Ich würde sonst um jeden einzelnen vertanen Cent weinen.

Zu dem Sprecher Frank Stöckle möchte ich sagen: Er hat die selbstverherrlichende Überheblichkeit des Autors sehr gut vertont.

Ich kann mich nicht erinnern, jemals solch einen Verriss geschrieben zu haben. Denn einen gewissen Respekt vor den Autoren und deren Mühe sollte man meiner Meinung nach immer haben. Doch da es auch ihm absolut an Respekt vor seiner Hörer-/Leserschaft fehlt, darf man das dann schon mal tun.

Ps.: Seine Aussagen habe ich aus dem Gedächtnis rezitiert, kann also sein, dass das ein oder andere Wort etwas anders lautete.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Rolf Dobelli – Die Kunst des guten Lebens: 52 überraschende Wege zum Glück

Siehe auch:

Arun Gandhi – Wut ist ein Geschenk

Beschreibung
Mahatma Gandhi, einer der einflussreichsten Philosophen und Friedensaktivisten des 20. Jahrhunderts, hat mit seiner Lehre des gewaltlosen Widerstands die Welt verändert. Sein Enkel Arun wurde als wütender und aggressiver 12-Jähriger für zwei Jahre in Gandhis Ashram geschickt. Die täglichen Gespräche mit dem Großvater am Spinnrad und seine Ratschläge gaben dem Jungen eine neue Sicht auf die Welt. In „Wut ist ein Geschenk“ teilt Arun Gandhi die zehn wichtigsten Lebenslektionen seines Großvaters und entwirft zugleich ein intimes Porträt der bedeutenden Ikone. Bis heute geben Gandhis Weisheiten eine wertvolle Orientierung in schwierigen Zeiten.

Sprecher
Bernt Hahn

Länge
5 h 27 m

Meine Meinung
Arun Gandhi ist ein Enkel des bekannten Mahatma Gandhi. Als Junge wurde er für 2 Jahre zu seinem Opa geschickt, um seine Wut in den Griff zu bekommen. Denn schon in jungen Jahren erfuhr er sehr viel Ungerechtigkeiten, die ihn immer wütender werden ließen. Da er als Inder in Südafrika lebte, wurde er z. B. von den Schwarzen missachtet und gemobbt, da er nicht schwarz war und von den Weißen, da er nicht weiß war.

Arun Gandhi berichtet in diesem Buch von den zwei Jahren, die er bei seinem Opa lebte und was er alles von ihm gelernt hatte. Oberste Prämisse: Gewaltlosigkeit. Viele Beispiele führt er an, die einen selbst ganz blaß werden lassen, ob der starken Persönlichkeit, die Gandhi hatte. Denn wer kennt sie nicht, die Lust nach Rache, wenn einem Unrecht angetan wurde. Doch Gandhi vertrat beharrlich den Standpunkt, dass man Wut und Rache in Stärke, in friedlichen Widerstand umwandeln sollte und auch kann. Da fragt man sich dann schon, wie man das denn im normalen Leben bewerkstelligen soll und kann. Gandhi konnte es – immer. Mit Liebe, Güte und jede Menge Verständnis für seine Mitmenschen.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Denn bei allem, was heute in der Welt so geschieht, tut es der Seele einfach gut, sich einfach mal wieder eine Welt vorzustellen, die von Liebe und Mitgefühl geleitet wird und nicht von Hass und Rachegelüsten. Und natürlich inspiriert es ungemein, ein klein wenig mehr wie Gandhi zu denken und zu handeln. Was – das ist ganz sicher – nicht einfach ist. Aber wenn man es sich öfter wieder ins Gedächtnis ruft, dann bleibt garantiert auch etwas hängen.

Arun Gandhi beschreibt in diesem Buch auch viele Missstände in unserer heutigen Zeit. Und auch er hat – ähnlich wie sein Opa und sein Vater – hilfreiche Gedankengänge, die zum Nachdenken anregen.

Ein wichtiges und sehr interessantes Buch.

Der Sprecher hat mir auch sehr gut gefallen. Somit gibt es absolut nichts auszusetzen und so bekommt das Hörbuch auch die Höchstpunktzahl.

Herzlichen Dank an D>A<V für das Rezensionsexemplar.

Hans Bemmann – Stein und Flöte – und das ist noch nicht alles

stein-und-flote-lesungBeschreibung
Lauscher, Sohn des Großen Brüllers, ähnelt eher seinem Großvater, dem Sanften Flöter. Er erbt einen Stein, der in allen Farben schimmert, und eine silberne Zauberflöte, deren Melodie das Handeln der Menschen beeinflusst. Dazu schenkt ihm ein alter Steinsucher ein Stück Wurzelwerk, genannt Zirbel, das seinem Besitzer in schwierigen Situationen stets neuen Mut schenkt. Fortan setzt er alles daran, die Welt seinen Wünschen anzupassen. Doch außer phantastischen Abenteuern erleidet er nur Niederlagen und trägt so manche Blessur davon – bis er schließlich seinem Ziel entgegenstolpert.

Sprecher
Oliver Rohrbeck

Länge
42 h 10 m

Meine Meinung
Vor einigen Jahren hatte ich das gekürzte Hörspiel „Stein und Flöte“ gehört. Das hatte mich nicht sonderlich begeistert, da einfach nicht viel von der Story übrig blieb und viel zu viel Musik eingespielt wurde.

Jetzt habe ich mich endlich an die ungekürzte Version herangetraut, die ja immerhin 42 Stunden lang geht. Diese ungekürzte Version hat mir viel besser gefallen. Denn hier wird der Lebensweg des kleinen Lauscher sehr detailliert beschrieben und mit vielen anderen Geschichten ausgeschmückt. Lauscher braucht sehr lange, bis er das Leben wirklich begreift und auf was es im Leben wirklich ankommt. Es gibt eine Stelle in dem Buch, in dem ich wirklich viel Geduld brauchte, Lauscher bei immer wieder fast den gleichen Fehlern zuzuhören. Doch nicht nur Lauscher bekommt hier eine Lektion in Sachen Geduld beigebracht, auch der Hörer. Doch es geht hier nicht nur um Geduld. Vielmehr ist dieses Buch ein Spiegel für uns alle, was man so tut um anderen zu gefallen und sich selbst dabei völlig aus den Augen verliert. Die Konsequenz folgt meist auf den Fuß. Ein kleines „Lebenshilfe-Buch“, so könnte man diese komplexe Geschichte wohl beschreiben, doch das ist noch nicht alles.

Mit all den Geschichten in den Geschichten bietet „Stein und Flöte“ eine Menge Abwechslung, auch wenn man auf Spannung vergeblich wartet. Und trotzdem passiert eine ganze Menge in dem gesamten Werk. Manches wurde mir erst im Nachhinein richtig bewusst.

Als ich die Geschichte fertig gehört hatte, fing ich direkt wieder von vorne damit an. Und da diese Story sich auch perfekt dazu eignet, stückchenweise gehört zu werden, habe ich „Stein und Flöte“ immer noch auf meinem Player und höre zwischen den anderen Hörbüchern immer mal wieder ein Stück davon weiter.

Wer braucht schon mehrere Sprecher, wenn Oliver Rohrbeck liest? Er gibt all den Wesen ihre eigene Stimme und ihre eigene Betonung. Ich hatte zu keiner Zeit Probleme zu erkennen, wer denn nun gerade spricht. Und es sind hier einige Wesen in den diversen Geschichten. Seine Leistung finde ich wirklich grandios.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Hans Bemmann – Stein und Flöte

Siehe auch:

Patrick Lynen – how to get Gelassenheit

how to get GelassenheitBeschreibung
Du bist auf der Suche nach neuen Lösungswegen, möchtest dich verändern, Hindernisse wie Ängste, Aufregungen und Abhängigkeiten beiseite räumen? In diesem Hörbuch wirst du fündig! Mit Leichtigkeit gewinnst du neue Kraft, den Augenblick zu leben, hier und jetzt. Und all die Dinge umzusetzen, die du in deinem tiefsten Herzen immer schon gewollt hast. Das alles wissenschaftlich fundiert und ohne erhobenen Zeigefinger. Keine Schuldzuweisungen, keine Defizitdiskussionen. WUNDERvolle Denkanstöße für einen liebevollen und gelassenen Umgang mit dir selbst, mit denen du die Lust am Leben und Arbeiten immer wieder neu entdecken kannst!

Patrick Lynen besitzt die Weisheit und Autorität jener Menschen, die das, was sie lehren, selbst intensiv durchlebt haben.

Sprecher
Patrick Lynen

Länge
4 h 15 m

Meine Meinung
Dieses Hörbuch musste ich zweimal hören. Und das hat sich dann wirklich gelohnt! Beim ersten Durchgang war ich leicht angenervt von Lynens Art, die Sätze zu betonen. Er bewegt sich von der Stimme her immer sehr weit oben, zu weit oben für meinen Geschmack. Ok. Natürlich geht man mit der Stimme nicht nach unten, wenn der Satz erst an einem Komma angelangt ist. Aber bei ihm fiel mir das derart extrem auf, dass ich kaum auf den Inhalt achten konnte, sondern vielmehr ständig versuchte zu verstehen, wie er denn – und vor allem warum – die Satzbetonung macht. Somit fand ich das Hörbuch nach dem ersten Hördurchgang zwar schon ziemlich gut, doch recht schnell hatte ich kaum noch eine Erinnerung an das Gesagte. Ich war einfach zu sehr abgelenkt.

Dann, ca. 3 Wochen später, hörte ich mir das Hörbuch nochmals an. Ich stellte fest: Der erste Durchgang hatte bereits in meinem Unterbewusstsein gewirkt! Denn dieses Mal nahm ich die Art der Betonung wesentlich gelassener hin und konnte mich voll und ganz auf den Inhalt konzentrieren.

Und nun komme ich endlich zu des Pudels Kern. Patrick Lynen erzählt hier einiges aus seinen eigenen Erfahrungen und was er jeweils daraus gelernt hat. Diese Beispiele fand ich immer sehr gut nachvollziehbar und sehr menschlich. Die Tipps und Denkanstöße die er einem gibt sind durch die Bank weg für jeden leicht anzuwenden. Man sollte so einiges einfach mal ausprobieren.

Für mich war nun nicht jede Erkenntnis neu. Aber das muss es auch gar nicht sein und diesen Anspruch hat das Hörbuch auch gar nicht. Vielmehr hat Herr Lynen sehr viele, sehr gute Praktiken aus verschiedenen Bereichen zusammengetragen und somit eine Quintessenz geschaffen, die von allem etwas hat. So werden hier u. a. zum Beispiel Vera F. Birkenbihl (wenn auch nicht namentlich genannt), Veit Lindau, Schulz von Thun und sogar Charlie Chaplin zitiert und näher erläutert/erklärt. Jedoch hat er nicht nur das „Best of“ der bekannten Größen zusammengetragen. Natürlich hat er auch sehr viele selbst erkannte und erprobte Methoden und Wege aufgezeigt.

Die jeweiligen Beispiele fand ich ebenfalls immer sehr passend, da sie das theoretisch Gesagte nochmals leichter verständlich z. B. im Dialog darstellten.

Somit möchte ich als Fazit sagen: Das Hörbuch lohnt sich absolut! Und wenn man sich mit der Betonung von Lynen erstmal angefreundet hat (vermutlich wird das von mir bemängelte fast niemandem auffallen), hat man ein wirklich lohnendes und sehr motivierendes Werk im Ohr. Ich spreche eine klare Hörempfehlung aus.

s4g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Patrick Lynen – how to get Gelassenheit

Michael Bordt – Was in Krisen zählt

Was in Krisen zähltBeschreibung
„Ich bin davon überzeugt, dass es zu Krisen kommt, weil Menschen vergessen, auf was es im Leben eigentlich ankommt. Anders gesagt: weil sie in falschen Bildern vom glücklichen Leben gefangen sind. Weil Menschen sich von Dingen ihr Glück versprechen, die nicht glücklich machen“. (Michael Bordt)

Der Jesuit und Philosophieprofessor Michael Bordt macht Mut, sich auf die Suche nach einem gelungenen Leben zu begeben. Er gibt auf verständliche und eindringliche Weise einen Lebenswegweiser. Nicht nur zur Bewältigung individueller und globaler Krisen, sondern er ermuntert vor allem zur Wahrnehmung der eigenen Werte und Tugenden.

„Vielleicht ist es ja falsch, Antworten bei Wirtschaftswissenschaftlern zu suchen. Vielleicht ist es an der Zeit, bei den Philosophen nachzufragen“ (stern)

„Mutmacher. Der Jesuit und Philosoph Michael Bordt erörtert in seinem brandaktuellen Buch „Was in Krisen zählt“, wie das Lebensglück jedes Einzelnen globalen Miseren entgegenwirken kann.“ (Madame)

Sprecher
Michael Bordt

Länge
2 CDs

Meine Meinung
In diesem Lebenshilfebuch von Michael Bordt geht es um Werte. Um Werte, die uns auch in Krisen stark sein lassen. Denn meistens jagen wir den falschen Werten hinterher. Noch mehr Klamotten, ein noch dickeres Auto, Hauptsache immer trendy und möglichst teuer. Doch was helfen uns all diese Gegenstände, wenn es ums blanke Überleben geht?

Der Philosoph und Jesuit zeigt uns auf, welche verschiedenen Anschauungen von Werten es gibt und welche Werte uns vermutlich in Krisen am besten helfen.

Wer nun schon einige Bücher zum Thema Philosophie gelesen oder gehört hat, dem wird hier vieles sehr bekannt vorkommen. Und wieder einmal wurde ich in meiner Ansicht bestätigt, dass eine philosophische Weltanschauung unserer Welt viel besser täte, als die Anschauung, die momentan in unserer Gesellschaft gelebt wird.

Wer sich mit Philosophie noch nicht beschäftigt hat, der wird hier schnell merken, dass dies ein bemerkenswert interessantes Gebiet ist, welches es unbedingt wert ist, genauer betrachtet zu werden. Michael Bordt gibt hierfür in diesem Hörbuch einen ersten tieferen Einblick in die Welt der „weißen Kaninchen“.

Auch dies ist wieder eine Autorenlesung. Und auch hier erzählt Michael Bordt wieder sehr überzeugend seinen eigenen Text.

s4g4

Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an den BONNEVOICE Hörbuchverlag.

Siehe auch:

 

Michael Bordt – Die Kunst, sich selbst auszuhalten

Die Kunst sich selbst auszuhaltenBeschreibung
„Man kann im Leben vor vielem erfolgreich auf der Flucht sein. Vor sich selbst aber nie.“ (Michael Bordt)

Warum ist es so schwer, sich selbst zu erkennen und zu akzeptieren? Wie findet man die innere Freiheit – die Freiheit, sein eigenes Leben zu führen und nicht das Leben, das andere von einem erwarten? Michael Bordt, Jesuit, Philosophieprofessor und Vorstand des Instituts für Philosophie und Leadership hat mit „Die Kunst sich selbst auszuhalten“ einen klaren Leitfaden dafür verfasst. Schritt für Schritt führt er durch den schwierigen Prozess, sich von negativen Emotionen zu lösen und innere Ausgeglichenheit zu erlangen. Bordt fordert uns auf, in uns hinein zu horchen, die eigenen Gefühle bewusst wahrzunehmen, ohne uns vom Alltagstress, Handy oder den Weiten des Internets ablenken zu lassen. Er bestärkt uns, sich von den Erwartungen der heutigen Leistungsgesellschaft frei zu machen und stattdessen zur Ruhe zu kommen.

Die innere Freiheit anzustreben ist das größte Abenteuer des Lebens – und wir selbst sind es, die den Schlüssel zu einem freien und selbstbestimmten Leben in der Hand haben!

Sprecher
Michael Bordt

Länge
2 CDs

Meine Meinung
Bisher habe ich vom BONNEVOICE Hörbuchverlag nur Biographien oder Autobiographien gehört. Dies ist nun das erste Buch, das etwas „aus dem Rahmen fällt“. Es ist eher ein Lebenshilfebuch. Wie der Titel schon sagt, geht es hier um die Kunst, sich selbst auszuhalten. Denn das ist gar nicht so einfach. Nicht umsonst lenken wir uns ständig ab. Sei es mit Fernsehen, mit Internet, mit Büchern oder Hörbüchern, mit exzessivem Sport oder sonst wie.

Michael Bordt zeigt hier Wege auf, wie man sich mit sich selbst anfreunden und seine eigenen Gefühle besser verstehen kann. Er macht diesen Weg zur inneren Freiheit anhand vieler Beispiele deutlich. Auch wurde ich aufgrund dieses Buches auf das Hörbuch von Hans Fallada „Jeder stirbt für sich allein“ aufmerksam, welches ich mir direkt im Anschluss anhörte und es ganz hervorragend fand.

Dieses Hörbuch ist eine Autorenlesung, was ich in diesem Fall auch wirklich gut fand. Denn er kann seine eigene Gedanken gut und eindringlich vortragen.

Für mich war nun nicht alles in diesem Hörbuch neu und überraschend, aber wie ich immer zu sagen pflege: Wiederholungen mit anderen Worten schaden nur in den wenigsten Fällen. Deshalb habe ich dieses kleine aber feine Hörbuch sehr genossen und kann es jedem empfehlen der gewillt ist, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen.

s4g4

Mein herzlicher Dank für das Rezensionsexemplar geht an den BONNEVOICE Hörbuchverlag.

Siehe auch:

 

Ruediger Schache – Die 7 Schleier vor der Wahrheit

Die 7 SchleierBeschreibung
Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe. Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald sie verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben deutlich einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.

Ruediger Schache führt Sie in sieben Schritten durch den Prozess der Befreiung. Wer erfährt, wie heilsam sich persönliche Wahrheit auswirkt, lernt, sich selbst und andere immer mehr zu lieben.

Sprecher
Ruediger Schache, Johannes Steck

Länge
5 h 07 m

Meine Meinung
Dies war nun mein dritter Versuch, dieses Hörbuch zu hören. Immer wieder verlor ich das Interesse. Doch dieses Mal habe ich es geschafft. Ich bin zwar froh, dass ich es nun endlich fertig gehört habe, aber wirklich glücklich bin ich damit nicht. Ich glaube, dieses Hörbuch ist besser als Buch geeignet. Ich fand es manchmal ziemlich kompliziert, hätte gerne einige Absätze mehrmals gehört, was bei einem Hörbuch zwar auch geht, sich aber doch etwas umständlicher gestaltet, als in einem Buch.

Was ich auch unangenehm fand, war die viele Musik zwischen den einzelnen Sätzen/Absätzen. Ok, wahrscheinlich sollte hierdurch Zeit gewonnen werden, um das Gesagte auch sacken zu lassen. Doch ich fand die Musik so schrecklich, dass ich sehr schnell leicht genervt davon war. Sie sollte wohl meditativ wirken, ich mag das aber nicht. Das ist aber natürlich Geschmacksache.

Schön fand ich den Aufbau des Hörbuches. Es wurden viele Beispielgeschichten erzählt, anschließend gab es dann Gedankenleitsätze und natürlich immer wieder diese Musik… Die Beispiele fand ich sehr gut ausgewählt, man konnte die Dilemmata sehr gut nachvollziehen und stellenweise dachte ich, ja, das habe ich auch schon so erlebt.

Die Aufteilung der Beispiele und der Gedankenleitsätze auf zwei Sprecher fand ich eine gute Idee. Auch waren die beiden Sprecher sehr passend für das Buch.

s5g3

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Ruediger Schache – Die 7 Schleier vor der Wahrheit

Siehe auch:

Ruediger Schache – Herzverstand

Herz-VerstandBeschreibung
Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, wie groß die Kraft des Herzens in Wahrheit ist. Sie geht weit über die physische Dimension hinaus. Ruediger Schache zeigt, dass das Herz seine eigene Intelligenz besitzt, dass es komplexe Informationen ganzheitlich und schnell erfassen und verarbeiten kann. Und dass es auf diese Weise zu Einsichten und Entscheidungen kommt, die allein mit Verstandeskraft niemals möglich wären.

Doch wie schafft man es, Verstand und Herz in Einklang zu bringen, um so tatsächlich sein ganzes Potenzial zu nutzen? Dazu dienen 4 kluge Schlüsselfragen, die bei jedem Problem, Konflikt oder Zwiespalt hilfreich sind. Sie sind so konzipiert, dass sie den Hörer fast automatisch in die Lage versetzen, sich auf sein höchstes Ziel, seine höchsten Werte und die größte ihm innewohnende Kraft auszurichten. So wird es möglich, zu wirklich neuen und für Herz und Kopf stimmigen Lösungen zu kommen, die das Leben kraftvoll in eine neue Richtung lenken.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Ruediger Schache, Johannes Steck

Länge
5 h 40 m

Meine Meinung
Vorneweg ein Zitat von Albert Einstein, welches in diesem Hörbuch genannt wird: „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten“. Dieses Zitat war mir gänzlich neu – doch ich habe es sofort lieben gelernt.

Ruediger Schache ermutigt hier ganz bewusst, mehr auf sein Herz zu hören! Anhand von sehr vielen Beispielen, die leicht verständlich und auch nachvollziehbar sind, erläutert er, warum das eigene Herz ein so wertvoller Ratgeber bei wichtigen Lebensentscheidungen ist. Und er zeigt auch, wie man mit seinem eigenen Herz „kommunizieren“ kann. Ok, das kann dann alles Zufall sein (sagt der Zweifler), aber es könnte ja auch…(sage ich…) Jedenfalls kann es eine Entscheidungshilfe sein, wenn man so gar nicht weiß, in welche Richtung man gehen soll.

Dieses Buch fand ich sehr leicht verständlich geschrieben und es machte enormen Spaß, hier zuzuhören. Nach der „Lektüre“ des Hörbuches fühlte ich mich jedenfalls wie neu geboren und das alleine macht dieses Hörbuch schon absolut hörenswert. Auch ist es äußerst inspirierend, einfach mal neue Wege auszuprobieren (siehe Zitat oben).

Sehr interessant fand ich auch die Geschichten bzgl. der Herztransplantationen und wie sich diese auf manche Menschen auswirken. Da habe ich wirklich gestaunt!

Die beiden Sprecher fand ich wieder sehr gut. Sie bilden ein perfektes Team für die Hörbücher von Schache.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Ruediger Schache – Herzverstand

Siehe auch:

Timothy Ferriss – Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben

Die 4-Stunden-WocheBeschreibung
Warum arbeiten wir uns eigentlich zu Tode? Haben wir nichts Besseres zu tun? Und ob!, sagt Timothy Ferriss, selbst lange genug Workaholic mit einer 80-Stunden-Woche. Mit viel Humor und provokanten Thesen erklärt Ferriss, wie sich die 4-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich verwirklichen lässt.

Mit diesem geistreichen Manifest öffnet Ferriss den Blick auf einen völlig neuen Lifestyle – ein Dasein mit mehr Zeit, mehr Geld, weniger Arbeit!

Sprecher
Dietmar Wunder

Länge
4 h 06 m

Meine Meinung
Wer träumt nicht davon: viel Zeit für sich selbst mit nur wenig Arbeit. Doch irgendwie muss das Leben ja finanziert werden. Also was tun? Dieses Buch hören. Ok, damit ist es aber leider nicht getan. Und ich denke, für jeden ist das auch ganz sicher nicht möglich, den Tipps zu folgen. Denn ein gewisses Eigenkapital muss man einfach haben, das man einsetzen kann. Auch ist es nicht ganz so einfach umzusetzen. Denn man muss auch noch eine gehörige Portion Wissen und kaufmännisches Verständnis haben, um dafür geeignet zu sein.

Aber davon mal abgesehen, ist dieses Hörbuch einfach nur toll. Ferriss beschreibt sehr genau, wie er die einzelnen Probleme, die seiner Freiheit im Wege standen, aus dem Weg geräumt hat. Er gibt mächtig viele Tipps, wie man dieses oder jenes Problem lösen kann. Das Buch ist voller Inspiration und Ideen und sprudelt gerade so vor Vitalität und Lebenslust. Sofort will man selbst diesen Weg einschlagen. Doch bei mir scheiterte es bereits am ersten Schritt: der Produktidee. Denn als Grundvoraussetzung braucht es natürlich ein Produkt, das man verkaufen kann. Hm. Und nun? Montag dann halt doch wieder zur gewohnten Maloche ins Büro gehen. Eight to five – Monday till Friday. Oh that bites.

Doch nichtsdestotrotz ist dieses Buch einfach klasse. Und wer weiß: vielleicht kommt die zündende Idee ja doch irgendwann und dann heißt es: „Die 4-Stunden-Woche“ erneut hören und sofort loslegen.

Dieses Hörbuch hat mich vom Inspirationspotential sehr an „Kopf schlägt Kapital“ von Günter Faltin erinnert. Als Ergänzung zu diesem Hörbuch kann ich es nur empfehlen.

So, und nun wünsche ich interessante Unterhaltung für eine zukünftig hoffentlich nicht nur imaginäre 4-Stunden-Woche!

Dietmar Wunder passte zunächst für meine Ohren und diesen Inhalt nicht so recht. Denn eigentlich kenne ich ihn nur von Romanen her als tollen Sprecher. Doch schon nach kurzer Zeit fand ich ihn auch in der Rolle eines Sachbuchsprechers wieder einmal perfekt. Er macht seinen Job halt einfach sehr gut.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Timothy Ferriss – Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben

Siehe auch: