Nicolas Barreau – Eines Abends in Paris

Beschreibung
Alain Bonnard, Besitzer eines kleinen Programmkinos in Paris, das früher seinem Onkel gehörte, ist Nostalgiker aus Überzeugung. In seinem Cinéma Paradis gibt es keine Eimer mit Popcorn, keine XXL-Colabecher, keine Hollywood-Blockbuster. Ein schlechtes Konzept zum Überleben. Doch Alain hält an seinen Qualitätsansprüchen fest. Er möchte Filme zeigen, die Träume schenken, und er mag die Menschen, die in sein Kino kommen. Ganz besonders diese bezaubernde, schüchterne Frau im roten Mantel, die jeden Mittwoch erscheint und sich immer in die Reihe 17 setzt. Was für eine Geschichte sie wohl hat?

Sprecher
Andreas Fröhlich

Länge
358 Minuten

Meine Meinung
Tja, was soll ich zu diesem Hörbuch sagen. Nachdem ich den Vorgänger „Das Lächeln der Frauen“ so bezaubernd fand, war ich natürlich sehr gespannt auf „Eines Abends in Paris“. Wahrscheinlich ging ich mit zu hohen Erwartungen an das Hörbuch heran. Denn schon nach kurzer Zeit wurde klar: absolut gleiches Schema. Klar, kann man ja versuchen. Wenn es einmal gut angenommen wurde, warum nicht auch ein weiteres Mal.

Aber ich war von der zum Himmel schreienden Naivität des Protagonisten schnell genervt, die Ungeschicke waren derart vorhersehbar, dass ich kurz überlegte, das Hörbuch abzubrechen. Aber nein, dazu war es dann doch zu charmant. Als Hörerin wollte ich dem Protagonisten ständig helfen, dachte mir: hallo, siehst du denn nicht das Offensichtliche? Aber: Nützt ja nix 😉 Kommt ja nicht im Buch an. Also hörte ich tapfer zu, wie er sich immer weiter in die Bredouille ritt… Ich brauchte schon Nerven – aber nicht vor Spannung, sondern vor „nee, nicht auch das noch“-Gedanken.

Schließlich und endlich hat mich Andreas Fröhlich durch die Geschichte gerettet. Denn er hat die Story wieder so herzhaft und so lustig vorgetragen, dass ich ihn einfach nicht ausschalten konnte.

Alles in allem: Wer triefende Schnulzen mag, wird diese lieben! Mein Fall war es leider nicht so. Einmal fand ich es ok (bei „Das Lächeln der Frauen“), ein zweites Mal war mir dann doch zu viel.

Fazit ganz nett

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Nicolas Barreau – Eines Abends in Paris

Siehe auch:

Nicolas Barreau – Das Lächeln der Frauen

Beschreibung
Es gibt keine Zufälle! Davon ist Aurélie überzeugt. An jenem verhängnisvollen Freitag im November, als Aurélie so unglücklich ist wie nie zuvor, fällt ihr in einer Buchhandlung ein Roman ins Auge. Nach der Lektüre der Geschichte will Aurélie plötzlich nicht mehr sterben. Eines aber will sie unbedingt – den Autor dieses Romans kennenlernen, der ihr das Leben gerettet hat, ohne dies auch nur zu ahnen. Alle Versuche, mit dem scheuen Autor über seinen Verlag in Kontakt zu treten, werden jedoch von dem bärbeißigen Lektor André abgeblockt. Doch Aurélie gibt nicht auf, und als eines Tages tatsächlich eine Nachricht des Schriftstellers in ihren Briefkasten flattert, kommt es zu einer ganz anderen Begegnung, als sie es sich vorgestellt hat…

Sprecher
Andreas Fröhlich, Stefanie Stappenbeck

Länge
375 Minuten

Meine Meinung
„Das Lächeln der Frauen“ ist ein äußerst charmantes Hörbuch. Und das sage ich, die ich Liebesromane wirklich nicht mag. Aber diese Geschichte kommt so locker und spritzig daher, dass man – hat man erst einmal angefangen zu hören – nicht mehr aufhören kann, bis man das Ende kennt.

Sehr schön wird hier beschrieben, wie ein Mann sich in einem Lügenkonstrukt verstrickt. Oder ist es doch eher aus Luftmaschen gehäkelt? Ob es wohl hält? Das wird hier natürlich nicht verraten. Nur soviel: „Das Lächeln der Frauen“ ist eine wunderbare Liebesgeschichte, die doch sehr viel von einer Komödie hat, was ich hier sehr schön fand.

Die beiden Sprecher passten auch sehr gut zu den jeweiligen Rollen.

Dieses tolle, kurzweilige und charmante Hörbuch sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Und wer sich immer noch nicht sicher ist, kann es sich bei Audible.de ja einfach mal herunterladen und reinhören. Denn im Juni 2012 gibt es im Zuge der Aktion „Voll ins Herz“ das Hörbuch kostenlos!

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Audible herzlich dafür bedanken.

Fazit: absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Nicolas Barreau – Das Lächeln der Frauen

Und hier geht es zur Audible-Juni-Aktion: Voll ins Herz

Siehe auch: