Svealena Kutschke – Stadt aus Rauch

Beschreibung
Wild und wunderbar. Ein Roman von großer Schönheit und Poesie – Taiye Selasi Lucie wird in einer eisigen Winternacht in der Trave geboren, mit einer Gabe, die für die kommenden Generationen Segen und Fluch sein wird. „Stadt aus Rauch“ ist ein faszinierendes Epos einer Familie, auf die die Wirren des 20. Jahrhunderts ihre langen Schatten werfen.

Von großmäuligen Denunzianten und kleinmütigen Helden, von Bürokraten des Verbrechens und Hochstaplern der Kunst, von der Verführung des Faschismus und vom Schweigen derer, die glauben, schuldlos zu sein: Die Tragödie eines ganzen Jahrhunderts spiegelt sich in der eigentümlichen Welt von Lübeck, wo Historie von Seemannsgarn kaum zu unterscheiden ist. Ein mitreißendes literarisches Wagnis.

Sprecher
Sascha Icks

Länge
14 h 18 m

Meine Meinung
Leider habe ich viel zu lange mit meiner Rezension gewartet, um noch in Worte fassen zu können, wie mir diese Geschichte gefallen hat. Ich weiß nur noch, dass ich froh war, als diese düstere Story ihr Ende fand. Mich hat es nicht wirklich begeistert, das weiß ich noch. Meine notierte Bewertung lautet:

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Svealena Kutschke – Stadt aus Rauch

Daphne du Maurier – Wenn die Gondeln Trauer tragen

Beschreibung
Geschildert wird die Geschichte eines britischen Künstlerehepaars, das nach dem Unfalltod seiner Tochter in Venedig auf zwei ältliche Schwestern trifft, von denen die eine seherische Fähigkeiten hat, und nach allerlei rätselhaften Vorkommnissen in die Katastrophe schlittert. „Wenn die Gondeln Trauer tragen“ diente 1973 als Vorlage für Nicolas Roegs gleichnamiges Meisterwerk mit Julie Christie und Donald Sutherland.

.

Sprecher
Stefan Kurt, Sascha Icks, u. v. a.

Länge
2 CDs

Meine Meinung
Den Film hatte ich nie gesehen, wusste nur: der ist total bekannt. Somit war ich natürlich auf das Hörbuch sehr gespannt. Aber – hm – vom Hocker gerissen hat mich diese Story nun nicht wirklich. Ich meine ok, ist schon recht interessant, die Dialoge ganz gut, aber eine Blinde die eine Seherin ist und der Vater, der nichts von seinen Fähigkeiten weiß, also ich weiß nicht. Das trifft nicht ganz meinen Geschmack. Wahrscheinlich wurde der Film auch nur deshalb so bekannt, da es in dem Film wohl eine pikante Sex-Szene gibt – wie ich gelesen habe. Aber aufgrund der Story kann ich mir diesen „Ruhm“ nicht vorstellen.

Insgesamt waren es recht kurzweilige 2 Stunden, mehr aber auch nicht.

Fazit: ganz nett

Andrew Davidson – Gargoyle

Beschreibung
Ein Mann überlebt einen Unfall mit schwersten Verbrennungen. Entstellt und voller Schmerzen hat er danach nur einen Gedanken: Wie kann er seinem elenden Zustand ein Ende bereiten? Da taucht eine mysteriöse Frau an seinem Krankenbett auf: die schöne Marianne Engel, exzentrische Bildhauerin beeindruckender Fabelwesen. Sie behauptet, sie seien einst Liebende gewesen – vor siebenhundert Jahren in Deutschland, als sie eine Nonne war und er ein Söldner auf der Flucht. Ist diese Frau einfach verrückt? Oder ist sie der rettende Engel, der ihn erlösen wird?

Die Lesung von Stefan Kaminski und Sascha Icks ist so spannend, so beflügelnd, so packend, dass sie die volle Aufmerksamkeit verlangt – und verdient. Die einzige Tragödie ist, dass sie trotzdem einmal endet.

Sprecher
Stefan Kaminski und Sascha Icks

Länge
998 Minuten

Meine Meinung
Dieser Beschreibung von Audible ist nichts mehr hinzuzufügen. Einfach nur genial! Obwohl, hier muss man wieder einmal die hervorragende Leistung des Sprechers Stefan Kaminski hervorheben. Wie schon in „Creepers“ versteht er es auch hier wunderbar, das ohnehin faszinierende Buch zu einem wahren Hörerlebnis zu machen. Auch die Sprecherin hat einen verdammt guten Job gemacht.

s5g5h

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Gehört am 24.10.2009