Meine Hörbuch-Highlights im Jahr 2018 und ein paar Zahlen

Genau 1.626 Stunden Hörvergnügen

Das Jahr 2018 war für mich wieder ein ganz tolles Hörbuchjahr. Ich habe viele Neuentdeckungen gemacht und so viele Hörbücher auf meine Bestenliste gesetzt, wie noch nie.

Zum Vergleich:

  • 2018: 22 Hörbücher
  • 2017: 15 Hörbücher
  • 2016: 17 Hörbücher
  • 2015: 11 Hörbücher
  • 2014: 15 Hörbücher
  • 2013: 18 Hörbücher

Auf meine Bestenliste haben es dieses Jahr folgende Hörbücher geschafft:
(ohne Wertung innerhalb dieser Liste)

Hörzeiten:

Hörbücher insgesamt: 142
Das waren in Hörstunden: 1.626

Länge der Hörbücher:

Meine tollste Neuentdeckung:

Sam Feuerbach. Ich hatte zuvor noch nie etwas von ihm gehört. Doch mit seiner Krosann-Saga und dem Totengräbersohn war er eine echte Perle in 2018 für mich.

Anmerkung:

Dieses Jahr habe ich etliche Bücher nach beträchtlicher Hörzeit abgebrochen, da sie mich einfach nicht packen konnten. Diese Zeiten sind hier nicht aufgeführt. Warum auch.

Vielen Dank für deine treuen Besuche auf meinem Blog! Das beflügelt mich Tag für Tag, meinen Blog möglichst immer aktuell zu halten.

Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein tolles und hoffentlich spannendes und interessantes Hörbuch-Jahr 2019!

Liebe Grüße
Die Ute

Siehe auch:


PS: Schon gesehen? Den Quodlibet-Hörbuchblog gibt es auch auf Facebook. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir ein „Gefällt mir“ hinterlassen würdest: Hörbuchliebhaberin.

Gerne kannst du natürlich auch unserer Hörbuchgruppe: Hörbuch-Rezensionen auf Facebook beitreten. Wir sind mittlerweile über 500 begeisterte Hörbuchhörer und freuen uns über jedes neue Mitglied. Schau doch einfach mal vorbei!

Hier gibt es viele Hörbuchtipps und -empfehlungen, rege Diskussionen zu den Büchern, den Sprechern etc. und du kannst hier alles rund ums Thema Hörbuch fragen. Mit vereinter Kraft versuchen wir, alle Fragen zu beantworten.

Hans und Ola Rösling, Anna Rosling Rönnlund – Factfulness

Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

Beschreibung
Es wird alles immer schlimmer, eine schreckliche Nachricht jagt die andere: Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer. Es gibt immer mehr Kriege, Gewaltverbrechen, Naturkatastrophen. Viele Menschen tragen solche beängstigenden Bilder im Kopf. Doch sie liegen damit grundfalsch. Unser Gehirn verführt uns zu einer dramatisierenden Weltsicht, die mitnichten der Realität entspricht, wie der geniale Statistiker und Wissenschaftler Hans Rosling erklärt. Wer das Hörbuch gehört hat, wird

  • ein sicheres, auf Fakten basierendes Gerüst besitzen, um die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist,
  • die zehn gängigsten Arten von aufgebauschten Geschichten erkennen,
  • bessere Entscheidungen treffen können,
  • wahre Factfulness erreichen – jene offene, neugierige und entspannte Geisteshaltung, in der Sie nur noch Ansichten teilen und Urteile fällen, die auf soliden Fakten basieren.

Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Uve Teschner

Länge
8 h 13 m

Meine Meinung
Factfulness ist ein Buch, das alles mal wieder ins richtige Verhältnis setzt. Wenn man heutzutage den Nachrichten lauscht, hat man ja unweigerlich den Eindruck, dass alles immer schlimmer wird. Doch wenn man dann den Entwicklungen lauscht, von mehreren Jahrhunderten oder auch nur Jahrzehnten wird dieser negative Eindruck ins richtige Licht gerückt. Natürlich sind wir noch weit entfernt von optimal, doch nichts kann von heute auf morgen passieren. Alle großen Veränderungen brauchen natürlich ihre Zeit.

Sehr interessant fand ich den Fragebogen, den der Autor ganz zu Beginn des Hörbuches vorstellt. Dieser ist auch auf der beigefügten PDF-Datei enthalten. Man sollte sich wirklich im Vorfeld hinsetzen und diesen Fragebogen ausfüllen. Anschließend wird man nicht schlecht staunen, wie es auf unserer Welt heute wirklich aussieht im Vergleich zum eigenen Eindruck.

Für alle Skeptiker der Statistiken: Ich gehöre auch eher zu der Kategorie: „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“. Doch selbst das ist zu negativ gesehen, wie man in Verlaufe des Buches feststellen wird.

Ich bin froh, dass ich mir dieses wirklich sehr interessante Hörbuch angehört habe. Denn meine Sicht auf die Welt hat sich dadurch tatsächlich in ein positiveres Licht verändert.

Uve Teschner als Sprecher für solch ein Hörbuch ist ja erst einmal etwas ungewohnt, kennt man ihn doch meist nur von Thrillern her.  Doch auch für dieses Sachbuch passt er perfekt. Er beherrscht einfach seinen Job.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Hans und Ola Rösling, Anna Rosling Rönnlund – Factfulness

Meine Hörbuch-Highlights im Jahr 2017 und ein paar Zahlen

Genau 1729 Stunden Hörvergnügen

Das größte Highlight
Vorneweg: Mein größtes Highlight im Jahr 2017 war die Veröffentlichung meines ersten eigenen Buches.
Es ist ein Kinderbuch mit dem Titel „Miau, mio – hier kommt Flo“.
Wer genauere Informationen möchte, bitte hier entlang.

Doch zurück zum eigentlichen Thema dieses Blogs:

Auf meine Bestenliste haben es dieses Jahr folgende Hörbücher geschafft:
(ohne Wertung innerhalb dieser Liste)

Hörzeiten

Hörbücher insgesamt: 148
Das waren in Hörstunden: 1729

Länge der Hörbücher

Das längste Hörbuch dauerte 45,16 Stunden und hieß:
Gregory David Roberts – Shantaram
Gefolgt von 42,10 Stunden:
Hans Bemmann – Stein und Flöte
Auf Platz 3 mit 28,42 Stunden lag:
Nelson Mandela – Der lange Weg zur Freiheit

Das kürzeste Hörbuch dauerte 42 Minuten und hieß „Der Urknall: Was geschah danach (Alpha Centauri 2)“.

Hörbücher, die länger als 10 Stundern dauerten, waren es 85.

Vielen Dank für deine treuen Besuche auf meinem Blog! Das beflügelt mich Tag für Tag, meinen Blog möglichst immer aktuell zu halten (zugegeben, das klappt momentan nicht besonders gut – aber ich gelobe Besserung!).

Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein tolles und hoffentlich spannendes und interessantes Hörbuch-Jahr 2018!

Liebe Grüße
Die Ute

Siehe auch:

Ps.: Schon gesehen? Den Quodlibet-Hörbuchblog gibt es auch auf Facebook. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir ein „Gefällt mir“ hinterlassen würdest: Hörbuchliebhaberin

Meine Hörbuch-Highlights im Jahr 2015 und ein paar Zahlen

Genau 1.562 Stunden Hörvergnügen

Das Jahr 2015 war wieder ein tolles Hörbuchjahr! 163 Hörbücher habe ich gehört, die insgesamt 1.562 Stunden meiner Freizeit mit spannenden und interessanten Inhalten füllten.

Meine Highlights in 2015
(ohne eine Wertung innerhalb dieser Liste)

Dies ist nur eine kleine Auswahl von 11 Hörbüchern, die mich in 2015 – neben ganz vielen anderen – nachhaltig beeindruckt haben.

Hörzeiten

Hörbücher insgesamt: 163
Das sind in Hörstunden: 1.562

Zum Vergleich:

Ich arbeite in einer 40 Stunden-Woche, habe 6 Wochen Urlaub im Jahr. Das sind 1.840 Arbeitsstunden.

D. h.: Ich habe in 2015

Gearbeitet: 1.840 Stunden
Hörbuch gehört: 1.562 Stunden
Differenz: 278 Stunden mehr gearbeitet, als Hörbuch gehört!
Mit diesem Ergebnis bin ich zwar immer noch nicht zufrieden. Aber immerhin habe ich um 262 Stunden gegenüber 2014 aufgeholt 😉

Ich arbeite weiter in 2016 an diesem schiefen Verhältnis 😉

Länge der Hörbücher

Das längste Hörbuch dauerte 41,10 Stunden (Die Arena: Under the Dome) gefolgt von knapp 32,28 Stunden (Natchez Burning) und 22,39 Stunden (Extinction).

Das kürzeste Hörbuch dauerte 33 Minuten und hieß “Minimalismus“. Hörbücher, die nur eine Stunde plus ein paar Minuten dauerten, waren es insgesamt 8 Stück.

Hörbücher die länger als 10 Stunden dauerten, waren es 67.

Bewertung der Hörbücher
(PPs = Pingu-Punkte – genaue Erläuterung findest du hier)

  • 2,4 PPs: 2
  • 2,6 PPs: 2
  • 3,0 PPs: 3
  • 3,2 PPs: 7
  • 3,4 PPs: 16
  • 3,8 PPs: 1
  • 4,0 PPs: 14
  • 4,2 PPs: 30
  • 4,4 PPs: 1
  • 4,8 PPs: 7
  • 5,0 PPs: 80
  • Bestenliste: 11

Manch einer mag denken, dass ich nicht sonderlich kritisch bin. Nun, das kann man so sehen, ich sehe es aber so:

  1. Aufgrund meiner Erfahrung von über 1.400 gehörten Hörbüchern, kann ich mittlerweile recht gut einschätzen, was mir vermutlich gefallen wird.
  2. Und stimmt, ich muss nicht immer an allem rumnörgeln. Manches nehme ich einfach hin, wenn mir das Gesamtergebnis gefallen hat und mich nichts gravierend genervt hat.

Vielen Dank für deine treuen Besuche auf meinem Blog! Das beflügelt mich Tag für Tag, meinen Blog möglichst immer aktuell zu halten.

Ganz herzlich möchte ich mich auch an dieser Stelle bei Audible und all den anderen Verlagen bedanken, die mich immer wieder mit tollem Hörfutter versorgen.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein tolles und hoffentlich spannendes und interessantes Jahr 2016!

Liebe Grüße
Die Ute / Pingu1000

Siehe auch:

Meine Hörbuch-Highlights im Jahr 2014 und ein paar Zahlen

Rund 1.300 Stunden Hörvergnügen

Das Jahr 2014 war wieder ein tolles Hörbuchjahr! 146 Hörbücher habe ich gehört, die insgesamt knapp 1.300 Stunden meiner Freizeit mit spannenden Inhalten füllten.

Meine Highlights in 2014
(ohne eine Wertung innerhalb dieser Liste)

Dies ist nur eine kleine Auswahl von 15 Hörbüchern, die mich in 2014 – neben ganz vielen anderen – nachhaltig beeindruckt haben.

Hörzeiten

Hörbücher insgesamt: 146
Das sind in Hörstunden: Knapp 1.300

Zum Vergleich:

Ich arbeite in einer 40 Stunden-Woche, habe 6 Wochen Urlaub im Jahr. Das sind 1.840 Arbeitsstunden.

D. h.: Ich habe in 2014

Gearbeitet: 1.840 Stunden
Hörbuch gehört: 1.300 Stunden
Differenz: 540 Stunden mehr gearbeitet, als Hörbuch gehört!
Mit diesem Ergebnis bin ich nicht zufrieden. -> Daran muss sich in 2015 etwas ändern 😉

Länge der Hörbücher

Das längste Hörbuch dauerte 33,5 Stunden (Der Distelfink) gefolgt von knapp 24 Stunden (Der Jesus-Deal) und 20 Stunden (Malevil).

Das kürzeste Hörbuch dauerte 13 Minuten und hieß “Humanic Park“. Hörbücher, die nur eine Stunde plus ein paar Minuten dauerten, waren es insgesamt 4 Stück.

Hörbücher die länger als 10 Stunden dauerten, waren es 62.

Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein tolles und hoffentlich spannendes Jahr 2015!

Liebe Grüße
Die Ute / Pingu1000

Siehe auch: