Claire Douglas – Missing: Niemand sagt die ganze Wahrheit

Beschreibung
Ein Ort voller Erinnerungen. Ein Ort voller Lügen.

Frankie und Sophie wachsen in einer verschlafenen Kleinstadt am Meer auf. Die beiden sind unzertrennlich, verbringen die Abende mit ihrer Clique auf dem alten Pier, trinken Dosenbier und tanzen zu Madonna. Und sie erzählen einander alles. Doch dann verschwindet Sophie eines Nachts spurlos. Zurück bleiben nur ihr Turnschuh am Pier und die Frage nach dem Warum. 18 Jahre später wird dort eine Leiche angespült, und Frankie weiß, dass sie nach Hause zurückkehren und Antworten finden muss. Darauf, was in dieser Nacht wirklich geschah. Denn niemand verschwindet einfach so. Ohne eine Spur. Und vor allem nicht ohne Grund.

Sprecher
Cathlen Gawlich, Laura Maire

Länge
10 h 42 m

Meine Meinung
Das Hörbuch „Missing: Niemand sagt die ganze Wahrheit“ hat mich von Anfang bis zum Ende gefesselt.

Aufgebaut ist die Story folgendermaßen: Erzählt wird zum einen die Geschichte aus der heutigen Sicht von Frankie, sprich 18 Jahre nach dem Tod von Sophie und zum anderen wird aus Sophies Tagebuch berichtet. Nach und nach erfährt man immer mehr aus der Jugendzeit der beiden Freundinnen. Und ebenso nach und nach wandelt sich der Eindruck, den man von den agierenden Personen hat. Doch was sich dann tatsächlich in dieser verhängnisvollen Nacht zutrug, damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet.

Sehr interessant fand ich den geschickten Aufbau. Durch die immer hin- und her wechselnden Erzählstränge/Zeitebenen wurden einem völlig unterschiedliche Meinungen/Ansichten zu ein und denselben Geschehnissen präsentiert. Wie es im Leben eben so oft ist. Zwei Menschen empfinden die gleiche Situation eben nicht gleich.

Die beiden Sprecherinnen waren nicht nur eine sehr gute Wahl, sie erleichterten auch das Zuhören enorm. Denn so wusste man jederzeit ganz genau, aus wessen Sicht die Story gerade weitererzählt wird.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es z. B. bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Claire Douglas – Missing: Niemand sagt die ganze Wahrheit

Jeffrey Archer – Kains Erbe (Kain und Abel 3)

Beschreibung
Das Finale der Kain-Trilogie

Durch puren Zufall erfährt das FBI am 3. März um 19 Uhr abends von einem perfiden Mordanschlag auf Florentyna Kane, die amerikanische Präsidentin. Um 20.30 Uhr wissen fünf Personen alle Details – eine Stunde später sind vier von ihnen tot. Nur der Agent Mike Andrews bleibt übrig. Er hat genau sieben Tage Zeit, das Attentat zu verhindern. Andrews kann sich niemandem anvertrauen, denn der unbekannte Täter scheint aus den eigenen Reihen zu kommen. Und die Frau, die er liebt, ist die Tochter des hauptverdächtigen Senators.

Sprecher
Richard Barenberg

Länge
7 h 34 m

Meine Meinung
Beim dritten und somit letzten Teil der Trilogie hat Jeffrey Archer wieder mehr Einfallsreichtum bewiesen. „Kains Erbe“ ist äußerst kurzweilig und sehr rasant geschrieben. Allerdings könnte dies auch eine x-beliebige Agentenstory sein, völlig losgelöst von dieser Trilogie. Denn außer dass es um Florentyna Kain geht, auf die ein Mordanschlag geplant ist, hat die Story reichlich wenig mit Kain und Abel zu tun. Denn Florentyna kommt so gut wie überhaupt nicht vor. Eigentlich hat sie nur jeweils einen kleinen Part am Anfang und am Ende der Story.

Die Thematik der Story – nämlich die Änderung des Waffengesetzes in den USA – ist natürlich hochbrisant und somit sehr interessant. Die Ausarbeitung, wie die Verabschiedung des neuen Gesetzes verhindert werden soll, ist einfallsreich, detailliert und sehr menschlich beschrieben. Ich fieberte jedenfalls jede Minute mit dem Agenten Mike Andrews mit.

Richard Barenberg fand ich – wie immer – spitzenmäßig als Sprecher.

Jetzt habe ich lange überlegt, wie ich diesen dritten Teil nun bewerten soll. Soll ich einen Punkt abziehen, da es so wenig mit der Trilogie zu tun hat? Oder soll ich das einfach als gegeben hinnehmen und mich über die wirklich sehr kurzweilige und unterhaltsame Story freuen? Ich entschied mich für letzteres. Denn ich wurde über die gesamte Zeit sehr gut unterhalten. Mir hat es gefallen.

Herzlichen Dank an Random House Audio für das Rezensionsexemplar!

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es beim Verlag Random House Audio oder auch bei  Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Jeffrey Archer – Kains Erbe (Kain und Abel 3)

Siehe auch:

Die Clifton-Saga:

Kain und Abel:

Andere:

 

Joy Fielding – Solange du atmest

Beschreibung
Als Psychotherapeutin mit eigener verkorkster Familiengeschichte glaubt Robin, alle menschlichen Abgründe zu kennen. Doch dann erhält sie eines Tages einen Anruf, der sie völlig aus der Fassung bringt: Jemand habe brutal auf ihren Vater, seine neue Frau Tara und deren Tochter geschossen. Tara erliegt kurz darauf ihren Verletzungen. Robin macht sich auf den Weg in ihren Heimatort. Ihr ist klar, dass es viele Menschen gibt, die einen Grund hätten, ihren Vater zu hassen – allen voran ihre eigene Familie. Aber was für ein Monster schießt auf eine Zwölfjährige?

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Petra Schmidt-Schaller

Länge
10 h 53 m

Meine Meinung
Schon lange habe ich kein Hörbuch mehr von Joy Fielding gehört. Mit ihrem Buch „Solange du atmest“ hatte ich sie dann doch wieder auf meinem Player. Doch schon nach den ersten 3 Stunden überlegte ich, sie wieder herunterzulöschen.

Ich habe selten ein Buch gehört, dass so vollgestopft ist mit wirklich sinnlosen Dialogen. Doch nicht nur völlig sinnlose Dialoge gibt es hier zuhauf, auch Dialoge, die gar keine sind, sondern einfach nur Wiederholungen des zuvor gesagten mit einem Fragezeichen am Ende versehen, füllen dieses Buch. Also einfallsloser geht es kaum noch.

Ich haderte wirklich sehr oft mit mir, ob ich mir das überhaupt weiter anhören sollte. Doch ich hörte weiter, da ich auf ein fulminantes Ende hoffte. Doch auch das Ende fand ich echt nicht gut. Völlig unglaubwürdig in meinen Ohren.

Ja, und als Krönung fand ich auch die Sprecherin nicht so gut. Sie übertrieb es sehr oft mit ihren Emotionen, was das Zuhören zusätzlich erschwerte.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Joy Fielding – Solange du atmest

Siehe auch:

Amor Towles – Ein Gentleman in Moskau

Beschreibung
Moskau, 1922. Der genussfreudige Lebemann Graf Rostov wird verhaftet und zu lebenslangem Hausarrest verurteilt, ausgerechnet im Hotel Metropol, dem ersten Haus am Platz. Er muss alle bisher genossenen Privilegien aufgeben und eine Arbeit als Hilfskellner annehmen. Mit seinen 30 Jahren ist Rostov ein äußerst liebenswürdiger, immer optimistischer Gentleman.

Trotz seiner eingeschränkten Umstände lebt er ganz seine Überzeugung, dass selbst kleine gute Taten einer chaotischen Welt Sinn verleihen. Aber ihm bleibt nur der Blick aus dem Fenster, während draußen Russland stürmische Dekaden durchlebt. Seine Stunde kommt, als eine alte Freundin ihm ihre kleine Tochter anvertraut. Das Kind ändert sein Leben von Grund auf. Für das Mädchen wächst er über sich hinaus.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Hans Jürgen Stockerl

Länge
18 h 14 m

Meine Meinung
„Ein Gentleman in Moskau“ ist ein wundervoller Roman über Russland im Allgemeinen, seine Menschen und Lebensumstände unter Stalin und natürlich einem äußerst charmanten Gentleman, der sich die verändernden Zeiten nur aus seinem Fenster im Dachgeschoss und als Kellner miterleben darf. Er steht unter lebenslangem Hausarrest und ist somit auf immer mit dem Hotel Metropol unfreiwillig verbandelt. Doch er macht unermüdlich immer wieder das beste aus seiner Lage.

Etwas erträglicher macht ihm seine Situation, dass er unter den Angestellten des Hotels einige sehr gute Freunde gewonnen hat. Doch einen richtigen Lebensinhalt bekommt er erst, als eine Freundin ihm ihre kleine Tochter für den Zeitraum von ca. 2 Monaten anvertraut. Sie muss dringend verreisen und kann ihre Tochter leider nicht mitnehmen. Doch die Mutter des kleinen Mädchens kehrt nie zurück. So ist er ungewollt zum Vater „mutiert“ und hat eine echte Herausforderung zu bewältigen. Doch diese tut ihm sehr gut und nicht selten wächst er über sich selbst hinaus.

Sehr amüsant fand ich hier z. B. die Szene, als die beiden zum ersten Mal beim Essen saßen und er überhaupt nicht auf die Idee kam, dass ein 5-jähriges Mädchen ihr Fleisch nicht selbst klein schneiden kann etc. Das war ganz herrlich und sehr nachvollziehbar beschrieben. Ach, es gibt hier so einige Szenen, die einfach ganz wunderbar beschrieben sind.

Mir war der Gentleman auf Anhieb sehr sympathisch. Auch seine Freunde waren so, wie man sich echte Freunde vorstellt und wünscht. Ohne sie wäre er zweifelsohne an seiner Situation verzweifelt. Doch einen wirklichen Lebenssinn gab ihm erst das kleine Mädchen, das nun in seiner Obhut groß wurde.

Auch das Ende der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und mir ein Lächeln ins  Gesicht gezaubert. Denn ganz Gentlemanlike… nein, das verrate ich nun nicht. Das musst du dir schon selbst anhören.

Wer russische Geschichten mag, wird mit diesem Hörbuch sicher nicht in seiner Wahl daneben liegen.

Hans Jürgen Stockerl fand ich toll als Sprecherbesetzung. Er passte zu der gesamten Story sehr gut.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Amor Towles – Ein Gentleman in Moskau

Henning Mankell – Die schwedischen Gummistiefel

gummistiefelBeschreibung
Henning Mankells letzter Roman: Zeit des Abschieds.

In jener Herbstnacht wecken Fredrik Welin lodernde Flammen. Nichts von seinem alten, abgelegenen Haus auf der Schäreninsel, nichts von seinem bisherigen Leben ist zu retten. Die Polizei mutmaßt Brandstiftung. Und plötzlich sieht sich Welin nicht nur mit dem Verdacht des Versicherungsbetrugs konfrontiert, er muss sich auch der Frage stellen, ob es mit beinahe siebzig Jahren überhaupt noch möglich ist, neu anzufangen. Oder ist bereits die Zeit des Abschieds angebrochen?

Meisterhaft und ungekürzt interpretiert von „Tatort“-Darsteller Axel Milberg, der deutschen Stimme von Henning Mankell.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Axel Milberg

Länge
13 h 08 m

Meine Meinung
Wer hier einen spannenden Krimi erwartet, der wird enttäuscht werden. Denn hier gibt es zwar durchaus auch einen Kriminalfall zu lösen, doch das Hauptaugenmerk wird in diesem Roman auf das Alter und das älter werden an sich gelegt.

Es ist eine unaufgeregte Geschichte mit vielen Rückblicken auf ein Leben, das gelebt und in dem sicherlich nicht immer alles richtig gemacht wurde. Gibt es mit 70 Jahren noch eine Zukunft, die vor einem liegt, auf die man sich freuen kann? Sollte man überhaupt noch Pläne schmieden oder sich einfach den Gegebenheiten kampflos beugen?

Es ist eine Geschichte, die viele Fragen stellt, die sich nicht nur Fredrik stellen muss. Auch als Hörer kann man durchaus den ein oder anderen Gedanken aufnehmen und für sich weiterdenken.

Wenn man mit der richtigen Einstellung an dieses Buch herangeht, dann kann man sich sicherlich ganz tief in die Story hineinfallen lassen. Und wenn man dies zulässt, dann wird man mit tiefgreifenden Gedanken und äußerst menschlichen Verhaltensweisen belohnt.

Zu den Protagonisten Fredrik und seiner Tochter hatte ich jedoch eher ein zwiespältiges Verhältnis. Fredrik fand ich ja meistens noch sehr sympathisch. Doch mit seiner Tochter konnte ich über weite Strecken nur wenig anfangen. Aber eben auch diesen Aspekt fand ich äußerst interessant geschildert, kann man sich seine eigene Familie nun einmal nicht aussuchen.

Nicht zu vergessen ist auch die ganz fantastische Beschreibung der Schärenlandschaft. Jedem seine eigene Insel. Eine schöne Vorstellung wie ich finde.

In der Mitte jedoch gab es für meinen Geschmack eine längere Durststrecke, die man aber unbedingt überwinden sollte. Denn insgesamt ist es einfach eine Geschichte, die man so schnell nicht wieder vergessen wird.

Axel Milberg als Sprecher war grandios. Ich mag ihn sowieso sehr gerne als Hörbuchsprecher und auch hier hat er wieder mit einer Meisterleistung geglänzt.

s5g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Henning Mankell – Die schwedischen Gummistiefel

Siehe auch:

Jojo Moyes – Ein ganz neues Leben

Ein ganz neues LebenBeschreibung
Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verloren hat, den man am meisten liebt?
Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand etwas geahnt hat.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Luise Helm

Länge
13 h 22 m

Meine Meinung
Natürlich ist es schwer an „Ein ganzes halbes Jahr“ heranzukommen. Natürlich war diese Vorgabe einfach nicht zu toppen. Aber ein wenig mehr hätte ich mir dann doch erhofft. Doch was haben wir:

Wir haben eine Lou, die immer noch hart am Verlust von Will Traynor leidet. Sie leidet und leidet und leidet…und als Hörer wird man gezwungen, diesem ganzen Elend zu lauschen. Sie stürzt vom Dach, überlebt, geht zu einer Selbsthilfegruppe, auch hier darf man bei jeder Sitzung dabei sein, und sie lernt einen tollen Mann kennen. Sam, ein Sanitäter. Er hatte sie nach dem Sturz vom Dach in die Klinik gebracht. Ein toller Mann, ein Bilderbuchmann, und was tut Lou, sie leidet und leidet und will/kann sich ihre Gefühle für ihn nicht eingestehen. Man braucht schon wirklich viel Geduld, um sich das alles anzutun.

Einziger Lichtblick war meiner Meinung nach, die Überraschung in Form eines jungen Mädchens. Denn zumindest dieses Mädchen brachte etwas Abwechslung in die Story.

Die Entwicklung der Protagonistin Lou zog sich wie Gummi über die gesamten 13 Stunden, bis man endlich in den letzten Minuten ein wenig aufschnaufen durfte.

Nun, für meinen Geschmack war das nicht das passende Buch. Wer sich gerne in Leid suhlt, der mag dieses Buch vielleicht toll finden. Doch ich fand das einfach nur anstrengend. Wenn man bald bei jedem Satz denkt: Hallo, denk doch mal nach – dann fehlt mir das Essentielle einer Geschichte – nämlich die nachvollziehbare Handlung und die Entwicklung.

Schade, denn ich weiß genau, dass Jojo Moyes das beherrscht! Doch hier hat sie es leider nicht umgesetzt.

Einzig Luise Helm hat mich hier bei der Stange gehalten. Mit einer anderen Sprecherin hätte ich vermutlich aufgegeben.

s5g2

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Jojo Moyes – Ein ganz neues Leben

Siehe auch: