Claire Kendal – Du bist mein Tod

Du bist mein TodBeschreibung
Ein Mann, der ihr die Welt zu Füßen legt: der Traum einer jeden Frau. Doch für Clarissa ist es ein Alptraum. Denn sie will seine Geschenke, seine Blumen, seine Nähe nicht. Nirgends ist sie mehr sicher. Er lauert ihr auf, Tag und Nacht. Aber keiner erkennt die Gefahr, selbst ihre beste Freundin nicht. Für alle anderen sieht es aus wie die große Liebe. Was sie auch macht, sie kann sich nicht wehren, er kommt ihr näher und näher.

Dann erfährt sie, dass seine Exfreundin seit Jahren vermisst wird. Clarissa fürchtet um ihr Leben. Bis sie endlich zurückschlägt.

Sprecher
Vera Teltz

Länge
10 h 08 m

Meine Meinung
Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen. Clarissas Leben ändert sich von heute auf morgen. Heute noch ein Single ist sie am nächsten Tag schon in ihrem schlimmsten Albtraum gefangen. Und es scheint, dass dieser Albtraum niemals enden wird. Rafe setzt alles daran, sich ihr aufzudrängen. Er will sie besitzen und zwar ganz und gar. Doch für Clarissa war der One-Night-Stand nicht mehr als eben das: Ein One-Night-Stand, an den sie sich noch nicht mal mehr richtig erinnern kann.

Rafe bedrängt sie zunehmend, überschüttet sie mit Geschenken, lauert ihr ständig auf, ja er scheint sein Leben komplett aufgegeben zu haben, nur um sie aufzuspüren. Für die Außenwelt präsentiert sich Rafe als Traummann, als äußerst großzügiger und verständnisvoller Liebhaber. Doch für Clarissa ist dies die Hölle.

Währenddessen ist sie als Geschworene bei einer Gerichtsverhandlung tätig, bei der ein ähnliches Verbrechen behandelt wird. Dort lernt sie auch einen wirklich sympathischen Feuermann kennen, in den sie sich recht schnell verliebt. Doch zunächst traut sie sich nicht, ihn in ihr Problem einzuweihen.

Nicht nur Clarissas Welt und Handlungsspielraum wird immer enger, auch als Hörer schnürt einem diese Bedrängnis des Stalkers immer mehr den Hals zu. Clarissas Not fand ich äußerst beklemmend beschrieben. Kendal hat es hier wunderbar verstanden, das Thema Stalking lebensecht und glaubhaft darzustellen.

Und kaum denkt man, dass sich alles zum Guten wenden wird, kommt der Schluss, den ich so nun wirklich nicht erwartet hatte.

Vera Teltz hat diese Story perfekt gelesen.

s5g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Claire Kendal – Du bist mein Tod

Rebecca Gablé – Jonah – Die Lehrjahre (Der König der purpurnen Stadt 1)

Jonah1Beschreibung
London, um 1330. Der Tuchhändlerlehrling Jonah Durham wächst bei seinem tyrannischen Vetter Rupert auf, der ihm das Leben zur Hölle macht. Einzig seine Großmutter erkennt sein Talent und seine Intelligenz. Sie vermacht ihm ein stattliches Vermögen, das es ihm ermöglicht, nicht nur das Haus seines Vetters zu verlassen, sondern auch als jüngstes Mitglied der Geschichte in die Gilde der Tuchhändler aufgenommen zu werden. Dadurch zieht er die Missgunst seines Vetters auf sich, der ihm immer wieder Steine in den Weg legt. Doch eine schicksalhafte Begegnung mit dem jungen König Edward III. soll sein Leben grundlegend verändern.

In erneuter Zusammenarbeit mit Oliver Rohrbecks Lauscherlounge präsentiert Audible Entertainment die Hörspieladaption des Bestsellers „Der König der purpurnen Stadt“. Das Tuchhändler-Epos von Rebecca Gablé wurde als ungekürzte Fassung in 3 Teilen produziert. „Jonah – Die Lehrjahre“ bildet dabei den Auftakt der Hörspiel-Trilogie, die mit mehr als 70 Sprechern aufwändig in Szene gesetzt wurde.

Neben Detlef Bierstedt, der bereits das Hörbuch zu „Der König der purpurnen Stadt“ gelesen hat, ist die erste Riege der deutschen Sprecherszene vertreten: u. a. Timmo Niesner (Jonah), Dorette Hugo (Giselle), Nicolas Artajo (Crispin), Marie-Isabel Walke (Annot), Ulrike Stürzbecher (Philippa), Norman Matt (Edward) und Stefan Kaminski (Waringham). Außerdem Oliver Siebeck, Vera Teltz, Uve Teschner, Elena Wilms, Reinhard Kuhnert, Greta Galisch, Erich Räuker, Robert Frank, Michael Iwannek und viele andere.

Diese ungekürzte Hörspiel-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
ganz viele (siehe oben)

Länge
10 h 14 m

Meine Meinung
Vorsicht! Dieses Hörbuch macht direkt abhängig. Deshalb mein Tipp: Man sollte an einem Samstag damit beginnen, damit man den Sonntag zum Fertighören hat.

Eigentlich bin ich ja nicht so der Hörspielfan. Mir sind Lesungen meist lieber. Doch dieses Hörspiel habe ich von so vielen Seiten ans Herz gelegt bekommen, dass ich dachte, ok, reinhören kann ich ja mal. Und schon war ich mitten im Jahr 1330 bei Jonah und seinem unangenehmen Vetter Rupert in der Tuchhandlung. Jonah geht bei seinem Vetter in die Lehre und hat noch 3 Jahre Tyrannei vor sich. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Denn Jonah ist ein äußerst cleverer junge Mann und bekommt die Chance seines Lebens, die er natürlich ergreift. Fortan sind sich die beiden sozusagen spinnefeind und natürlich Konkurrenten. Dass dies natürlich nicht spurlos an deren Leben vorbeigeht, ist logisch. Und man selbst als Hörer fiebert natürlich mit. Selbstverständlich mit Jonah, nicht mit Ruppert, diesem fiesen Trunkenbold. Als Ruppert dann Jonah auch noch nach dem Leben trachtet, geht dieser Schuss gewaltig nach hinten los. Denn durch Zufall rettet König Edward Jonah das Leben, was natürlich Jonahs Leben weiter beeinflusst.

Dieses Hörspiel ist derart kurzweilig, dass die über zehn Stunden wie im Flug vergingen. Spannende Unterhaltung und viele Wendungen, die zwar nicht immer völlig überraschend kommen – oft schwant einem schon schlimmes – doch sie sorgen stets für willkommene Abwechslung und kurzweilige Stunden.

Und da ich so begeistert von Teil 1 war, habe ich jetzt auch gleich mit dem 2. Teil angefangen. Und ich kann es kaum abwarten, bis Teil 3 im März endlich erscheint. Eine tolle Produktion, die selbst mich als allgemeinen Hörspielskeptiker vollauf begeistert. Wirklich toll gemacht.

Die Sprecher – na, die sind durch die Bank weg erste Sahne. Die Crème de la Crème der Hörbuchsprecher ist vertreten und macht die Geschichte zu einem wahren Ohrenschmaus.

So, nun habe ich aber genug geschwärmt. Ich höre jetzt weiter den 2. Teil.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Rebecca Gablé – Jonah – Die Lehrjahre (Der König der purpurnen Stadt 1)

Siehe auch:

 

Hannah Kent – Das Seelenhaus

Das SeelenhausBeschreibung
Nordisland 1828. Die Tat war grausam: zwei Männer erschlagen, erstochen und verbrannt. Angeklagt und zum Tode verurteilt wird Agnes Magnúsdóttir, eine Magd von Mitte 30. Die letzten Monate vor ihrer Hinrichtung soll sie auf dem Hof eines Beamten und seiner Familie verbringen. Entsetzt darüber, eine verurteilte Mörderin in ihrem Haus zu haben, meidet die Familie jeglichen Kontakt. Nur der junge Dekan Tóti, der die Verurteilte auf den Pfad der Wahrheit und der Buße führen soll, spricht mit ihr.

Als dann der Winter naht und die Gemeinschaft in der schroffen Landschaft zusammenrücken muss, enthüllt sich Agnes‘ Geschichte vollständig und die Familie muss feststellen, dass das, was sie für wahr hielt, vielleicht nicht stimmt…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Vera Teltz, Tobias Kluckert

Länge
11 h 57 m

Meine Meinung
Dieses Hörbuch ist nicht geeignet, um es nebenbei zu hören. Sehr schnell wird einem klar, dass man es hier mit einer außergewöhnlichen Geschichte zu tun hat, die einem sehr an die Nieren geht. Zu wenn man weiß, dass sich diese Geschichte tatsächlich in Nordisland im Jahr 1828 so zutrug. Um was es geht, wird oben schon grob beschrieben. Das besondere an diesem Buch ist die Erzählweise. Teils werden Fakten nüchtern dargestellt, dann wieder wechselt es in den Modus eines Erlebnisberichts von Agnes, teils werden Begebenheiten erzählt. Das gibt Abwechslung und sorgt für verschiedene Blickwinkel.

Die Geschichte kommt ohne Schnickschnack daher. Es werden keine blutrünstigen Beschreibungen benötigt um das Grauen im Kopf ganz klar entstehen zu lassen. Und es graust einem wirklich ob der Behandlung, die Agnes widerfährt.

„Das Seelenhaus“ ist kein Buch, bei dem ich sagen würde: Das musst du unbedingt lesen/hören! Es ist vielmehr ein Buch, das schockiert, das entsetzt, das aber gerade durch seine außergewöhnlich düstere Atmosphäre tief bewegt und entsetzt. Wer sich darauf einlassen mag wird es nicht bereuen. Denn solche Juwelen findet man selten.

Die beiden Sprecher passten sehr gut zu ihren jeweiligen Rollen. Somit kann ich an diesem Buch absolut nichts finden, was ich „bemängeln“ könnte.

Dieses Hörbuch kommt auf meine Bestenliste.

s5g5h

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Hannah Kent – Das Seelenhaus

Siehe auch:

Susan Wilkins – Bruderherz

BruderherzBeschreibung
Joey Phelps, das „Bruderherz“ aus dem Titel, Anfang zwanzig, mit unschuldigem Engelsgesicht, stammt aus einem berühmt-berüchtigten Londoner Gangsterclan und ist ein Mörder und Drogendealer im großen Stil – doch die Polizei kann ihn einfach nicht dingfest machen. Seine Schwester Karen („Kaz“) kommt nach sechs Jahren aus dem Knast – in dem sie für ein Verbrechen saß, das Joey begangen hat – und will nur noch eines: Raus, weg, Joeys Klauen entkommen. Doch das ist ein geradezu selbstmörderisches Unterfangen…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Vera Teltz

Länge
13 h 14 m

Meine Meinung
Bei dieser Geschichte musste ich einige Unterbrechungen einlegen, da sie unheimlich düster und tragisch ist.

Eine Frau – sie heißt Kaz – verbüßt eine Gefängnisstrafe für eine Tat, die nicht sie sondern ihn Bruder verübt hat. Kaz hat nur einen Wunsch: sie will ihr eigenes Leben führen und nichts mehr mit ihrer Familie zu tun haben. Sie möchte Kunst studieren. Doch leider ist das bei dieser Familie, insbesondere dem skrupellosen Bruder, nicht so einfach. Kaum ist sie auf Bewährung wieder draußen, will er sie wieder in seine skrupellosen Drogengeschäfte einbinden. Sie wehrt sich mit Händen und Füßen. Doch wer solch eine Familie hat, braucht keine Feinde mehr.

Den Plot fand ich durchaus gut und auch sehr spannend. Doch die Atmosphäre war derart düster, dass ich mir dieses Hörbuch nicht am Stück anhören konnte. Sonst wäre ich wohl in tiefste Depressionen verfallen. Aber mit Unterbrechungen und dem Hören von anderen Hörbüchern zwischendurch, konnte ich mich Stück für Stück durch diese Gänsehautgeschichte hören.

Die Protagonisten empfand ich als ziemlich gut beschrieben. Auch die Schilderung von Kaz` Gefühlswelt hat mir sehr gut gefallen. Die Dramatik hielt über die gesamte Länge der Geschichte an, so dass man – kaum hatte man etwas Hoffnung geschöpft – wieder eines Besseren belehrt wurde und um Kaz zittern musste.

Die Sprecherin Vera Teltz hat mir auch sehr gut gefallen. Sie hat diesen harten Text sehr einfühlsam und betont gesprochen. Mir hat der Kontrast ihrer weichen Art und der knallharten Story gut gefallen. Das gab eine interessante Mixtur.

s5g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Susan Wilkins – Bruderherz

Melanie Lahmer – Knochenfinder

KnochenfinderBeschreibung
Ein Schüler verschwindet spurlos. Wenig später wird in einem Geocaching-Versteck im Rothaargebirge ein Finger gefunden, und an der Schule des Vermissten kursieren brutale Gewaltvideos. Kommissarin Natascha Krüger und ihre Kollegen suchen nach einem Täter – und ahnen nicht, welches grausame Spiel dieser mit ihnen spielt. Denn kurz darauf gibt es einen weiteren Geocaching-Fund…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Vera Teltz

Länge
12 h 46 m

Meine Meinung
Ein Geocaching-Thriller. Ich hatte schon mal einen gehört und zwar von Ursula Poznanski „Fünf„. „Fünf“ hatte mich sehr begeistert und so zögerte ich nicht lange und holte mir auch „Knochenfinder“ von Melanie Lahmer.

Die sehr sympathische Kommissarin Natascha Krüger hat einen ganz besonderen Sinn – sie ist wesentlich feinfühliger als die meisten anderen Menschen. Sie nimmt selbst die kleinsten Kleinigkeiten wahr, jedoch kann sie sie nicht immer gleich richtig zuordnen. Doch durch ihre „Spürnase“ hat sie oftmals den richtigen „Riecher“, was sie allerdings auch in ziemlich schwierige Situationen bringen kann.

Die Familie des vermissten Jungen entspringt nicht gerade dem Bilderbuch. Eigentlich wünscht man solche Eltern nicht einmal seinem ärgsten Feind. Doch nach und nach bröckelt die ach so makellose Fassade vor sich hin und was zum Vorschein kommt – nun – das ist mehr als erschreckend.

Mir hat dieser Thriller richtig gut gefallen. Die Protagonisten fand ich durchweg sehr gut beschrieben, ich hatte sehr schnell ein klares Bild von allen. Den Aufbau der Story fand ich auch sehr gut und vor allem sehr spannend. Somit hatte ich keine Mühe, diesen fast 13 Stunden langen Thriller quasi am Stück durchzuhören.

Vera Teltz fand ich gut, wenn ich auch manchmal ihre Stimme einen Tick für zu aufdringlich, zu durchdringend empfinde. Aber letztendlich hat sie sehr gut zu diesem sehr guten Thriller gepasst.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Melanie Lahmer – Knochenfinder

Oliver Welter / Michael Gantenberg – Lang sind die Schatten (Inka Luhmann 2)

Lang sind die SchattenBeschreibung
Schock beim Stock-Car-Rennen: im hohen Bogen fliegt beim Finish eine Leiche aus dem Kofferraum des Siegerautos. Der Tote war im Autoclub Hesborn sehr beliebt. Aber wie Kommissarin Inka Luhmann bald herausfindet, war er auch bekannt als Bordellbesitzer und Zuhälter. Und deswegen schon verurteilt. Damaliger Ermittler: Inkas Mann, Hauptkommissar Hendrik Luhmann, aktuell in Elternzeit. Auf Inkas Fragen antwortet ihr Mann ausweichend. Verschweigt er etwas? Was wissen seine alten Kollegen? Als ein weiterer Mord geschieht, muss sich Inka fragen, wem sie bei der Jagd nach dem Täter noch vertrauen kann…

Sprecher
Vera Teltz

Länge
10 h 55 m

Meine Meinung
„Lang sind die Schatten“ war ein Krimi genau nach meinem Geschmack. Was haben wir hier also: einen tollen Auftakt mit einem schockierenden Leichenfund, eine sympathische Kommissarin, deren Mann – ebenfalls Polizist jedoch in Elternzeit – gleichermaßen sympathisch ist, ein sehr gut beschriebenes und bunt gemischtes Ermittlerteam, jede Menge Spannung und einen Showdown, der seines Gleichen sucht.

Lange tappte ich mit Inka Luhmann und ihrem Team im Dunkeln, wer denn der Mörder des im Stock-Car aufgefundenen Toten ist. Als es dann noch einen Mord gibt und einiges auf den selben Mörder schließen lässt, anderes jedoch auch wieder nicht, steht man nun komplett ratlos da. Ist es ein Serientäter? Und wenn ja, was ist sein Motiv, nach welchen Kriterien sucht er seine Opfer aus? Und warum sind sie Morde und die Leichenfundorte doch so unterschiedlich?

Auch als einem die Lösung langsam dämmert, nimmt das kein bisschen die Spannung, da der Mörder ja schließlich erst noch gefasst werden muss. Und das erweist sich als gar nicht so einfach.

Ich fand die Mischung zwischen Ermittlungsarbeit und Familienleben der Luhmanns sehr gelungen. Es fügte sich alles wunderbar zusammen. Sehr gut fand ich auch, dass – als sie von einem Regelverstoß ihres Mannes erfuhr und völlig entsetzt darüber war – sie später selbst in eine Situation geriet, in der sie sich zwischen Regeln/Gesetze und Recht entscheiden musste.

Ganz zum Schluss klärt sich auch noch auf, warum der Titel „Lang sind die Schatten“ heißt.

Vera Teltz als Sprecherin fand ich auch sehr passend. Diesen Krimi möchte ich als beste Krimiunterhaltung bewerten. Denn ich lauschte den knapp 11 Stunden gebannt – und zwar in jeder Minute.

 s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Oliver Welter / Michael Gantenberg – Lang sind die Schatten (Inka Luhmann 2)

Orson Scott Card – Ender’s Game: Das große Spiel

Enders GameBeschreibung 
Der Science-Fiction-Klassiker als ungekürztes Hörspiel. Von Orson Scott Card selbst bearbeitet und von Oliver Rohrbecks Lauscherlounge-Team im Hörspielstudio Xberg mit einem fast 100köpfigen Figurenensemble produziert. Das Hörspiel besticht durch außergewöhnliche Charaktere, aufwendige Geräuschkulissen und eine beeindruckende Geschichte.

In der nahen Zukunft wird die Erde von einer feindlichen Alien-Rasse attackiert. In Vorbereitung auf den nächsten Angriff trainieren der hochangesehene Colonel Graff (Udo Schenk) und das Militär die besten Kinder, um den zukünftigen Flotten-Kommandanten unter ihnen zu finden. Ein schüchterner, aber strategisch brillanter Junge namens Ender Wiggin (Arne Kapfer) wird aus der Schule genommen, um der Elite beizutreten. Auf der Kampfschule meistert er unglaublich schwierige Kriegsspiele und gewinnt so den Respekt seiner Mitstreiter. Ender wird von Graff als die neue große Hoffnung des Militärs erkoren. Auf der Kommandanten-Schule wird er ausgebildet, um seine Soldaten in eine epische Schlacht zu führen, die das Schicksal der Erde und der menschlichen Rasse bestimmen wird.
Regie: Balthasar von Weymarn

In weiteren Rollen: Erich Räuker, Wanja Gerick, Uve Teschner, Tanja Fornaro, Friedel Morgenstern, Timmo Niesner, Michael Baral, Nana Spier, Helmut Krauss, Reinhard Scheunemann, Michael Hansonis und viele andere…

Musik: Markus Kähler. Die Bearbeitungen des „Valentine’s Theme“ von Janis Ian durch Mark Mitchell wurden lizenziert durch Skyboat Media, Studio City, CA. „Gedankenspielmusik“ lizenziert CC BY 3.0 von DST.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Arne Kapfer, Udo Schenk, Vera Teltz u.v.m.

Länge
8 h 01 m

Meine Meinung
Dieses Hörspiel fand ich sehr gut. Zum Einen fand ich das Thema mehr als interessant und dann war auch die Umsetzung der Geräusche und die Auswahl der Sprecher einfach genial gut.

Ein Thema, das mich seit längerer Zeit beschäftigt, ist das Thema der Überbevölkerung. Auch dieses Thema kam hier zur Sprache, denn alle Familien durften nur noch 2 Kinder zeugen. Dieses Thema wird zwar nur anfangs angesprochen, aber immerhin. Denn es wird in unserer Zukunft eine immer größere Rolle spielen.

s5g5s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Orson Scott Card – Ender’s Game: Das große Spiel (Das ungekürzte Hörspiel)

Hanna Winter – Die Spur der Kinder

Beschreibung
Eine junge Frau irrt verzweifelt durch den Wald. In einer abgelegenen Hütte findet sie Zuflucht. Zur gleichen Zeit erhält die Schriftstellerin Fiona Seeberg in Berlin eine schreckliche Nachricht. Zwei Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter werden erneut Kinder entführt. Die Spur führt Fiona und Kommissar Piet Karstens zu einer einsamen Hütte im Spreewald. Offenbar wurden die Kinder dort einem grausamen Ritual unterzogen. Und jede Hilfe scheint zu spät…
.

Sprecher
Vera Teltz

Länge
391 Minuten

Meine Meinung
Leider habe ich mit meiner Rezension zu lange gewartet und kann nun gar nicht mehr viel über das Hörbuch sagen. Deshalb gibt es hier nur das Fazit.

Fazit ganz nett

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Hanna Winter – Die Spur der Kinder