Petra Hammesfahr – Hörig

Beschreibung
Für die Presse war er ein Dämon, für Patrizia die große Liebe. Als Heiko Schramm nach einem schweren Raubüberfall zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde, brach für sie die Welt zusammen. Erst viel später akzeptierte sie, was alle zu wissen glauben: Dass Heiko sie nie geliebt und nur benutzt hat. Nun, sieben Jahre später, steht er vor ihrer Tür. Beteuert seine Liebe und bittet sie, mit ihm zu kommen. Während ihre Familie alle Hebel in Bewegung setzt, um sie zu finden, erkennt Patrizia nach und nach die Wahrheit…

Sprecher
Nicole Engeln

Länge
7 h 45 m

Meine Meinung
Dieses Hörbuch zu beschreiben, finde ich ziemlich schwierig. Denn die Protagonistin ist in meinen Augen eine sehr schwache Person, die sich von allen Menschen alles vorschreiben lässt und ihnen immer glaubt, egal was man ihr erzählt. Also eine Person, die sehr wenig Selbstvertrauen hat. Und was ihr über Jahre von ihrem Mann eingebläut wurde, nimmt sie als Rettungsanker, als ihr ehemaliger Geliebter aus dem Knast entlassen wird und zu ihr nach Hause kommt und sie mitnimmt – also entführt. Doch sie wehrt sich nicht. Sie vertraut auf ihren Ehemann, das Genie – einst ihr Psychotherapeut.

Die Gedankengänge von Ed – also dem Ehemann und Psychotherapeut – fand ich stellenweise schon ziemlich anstrengend. Doch so sind vermutlich Psychotherapeuten, das kann ich nicht beurteilen.

Das Hörbuch fand ich zwar recht interessant anzuhören, jedoch konnte es mich trotzdem nicht überzeugen. Es ist recht kurzweilig und sowieso sehr kurz mit seinen knapp 8 Stunden, so dass man es schnell durchgehört hat. Doch eine wirkliche Hörempfehlung möchte ich nicht dafür aussprechen. Petra Hammesfahr hat schon bessere Geschichten erzählt.

Nicole Engeln fand ich ganz ok, wenn auch vielleicht etwas zu streng und somit nicht ganz passend zu der unsicheren Protagonistin.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Petra Hammesfahr – An einem Tag im November

Siehe auch:

Jonas Jonasson – Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Mörder AndersBeschreibung
Der neue Jonasson… ein Feuerwerk an schrägen Ideen!

Anders, ein Kleinkrimineller – seit seinen zahllosen Gefängnisaufenthalten nur noch „Mörder Anders“ genannt -, ist frisch aus dem Knast entlassen und braucht einen neuen Job. Da kommt ihm die Begegnung mit der geschäftsfreudigen Pfarrerin Johanna, die wegen ihrer atheistischen Gesinnung arbeitslos geworden ist, gerade recht.

Zusammen mit dem Hotelmitarbeiter Per gründen sie eine „Körperverletzungsagentur“ mit Anders in der Rolle des Auftragsschlägers. Die Nachfrage läuft blendend – bis Anders nach dem höheren Sinn des Ganzen fragt. Ein Wunder geschieht: Jesus antwortet. Von diesem Augenblick an will Anders sein Leben in neue Bahnen lenken. Und so hat Johanna gleich die nächste geniale Business-Idee parat: Mit Anders‘ religiöser Leidenschaft lässt sich wunderbar Geld verdienen – indem man eine eigene Kirche, oder (noch viel besser!) gleich eine eigene Religion gründet…

Augenzwinkernd, respektlos und mit rabenschwarzem Humor hält Jonas Jonasson in „Mörder Anders“ der modernen Gesellschaft einen Spiegel vor. Mit einem Feuerwerk an Einfällen nimmt er die Gier nach immer neuen Geschäftsideen, die religiöse Heuchelei und die menschliche Dummheit aufs Korn und hat mit Anders einen unvergesslichen Anti-Helden erschaffen.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Jürgen von der Lippe

Länge
9 h 24 m

Meine Meinung
Ein neuer herrlicher Quatsch aus der Feder von Jonas Jonasson. Schräger geht es eigentlich nicht mehr. Doch wer weiß, was ihm in Zukunft noch so alles einfallen wird. Außergewöhnlich sind seine Bücher allemal.

In dieser Geschichte haben wir 3 Protagonisten. Mörder Anders, die Pfarrerin Johanna und Per. Alle 3 hatten eine schwere Kindheit, wobei man vom Mörder weniger von früher erfährt. Anders bei Per und der Pfarrerin. Deren Kindheit wird sehr ausführlich erzählt, was natürlich erklärt, warum sie heute so sind, wie sie sind. Mörder Anders ist ein Trottel, wie er im Buche steht. Auch alle Feinde haben die Klugheit nicht gerade mit dem Löffel gegessen. Die cleverste und geschäftstüchtigste ist Johanna. Sie wittert sofort ihre Chancen und zögert nicht lange, daraus eine waschechte und geldeinträchtige Geschäftsidee zu machen.

Im typischen Jonas Jonasson-Stil darf man hier einer skurrilen Geschichte lauschen, die unsere Gesellschaft ordentlich auf die Schippe nimmt. Ich musste hier wirklich sehr oft laut lachen. Unglaublich, was diesem Autor alles einfällt.

Doch zwei Dinge habe ich dann doch zu bemängeln. Nach den ersten beiden grandiosen Geschäftsideen war etwas die Luft raus. Hier hätte das Buch meiner Meinung nach aufhören sollen. Die dritte Idee fand ich dann etwas lieblos ausgearbeitet. Na, sie wurde auch recht kurz abgehandelt.

Jürgen von der Lippe fand ich zwar im Großen und Ganzen gut, aber stellenweise hat er die Dümmlichkeit zu sehr stimmlich übertrieben. Auch fand ich, dass die diversen deutschen Dialekte nicht wirklich in ein schwedisches Buch passten.

Aber insgesamt ist dieses Hörbuch wieder ein herrlicher Quatsch.

s4g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Jonas Jonasson – Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Siehe auch: